Nabburg.
TV Nabburg mit Heimdreier

Auffälligste Nabburger Spielerin beim 3:0-Heimsieg gegen den Schwabthaler SV war Franziska Schärtl (am Ball). In dieser Szene assistieren Alexandra Neubauer (links) und Sabrina Schramm (rechts). Bild: ham
(wbi) Im Aufsteigerduell kamen die Nabburger Fußballerinnen zu einem 3:0-Sieg gegen den Schwabthaler SV. Nachdem der TV am letzten Wochenende die erste Niederlage einstecken musste, merkte man zu Beginn der Partie eine leichte Verunsicherung. Doch diese sollte sich schnell lösen, denn schon nach 13 Minuten setzte sich Alexandra Neubauer auf der linken Seite energisch durch und erzielte unter Mithilfe einer Gästespielerin die 1:0-Führung. Nun begannen die wohl besten 20 Minuten in der laufenden Saison. Nabburg erspielte sich ein optisches Übergewicht und zeigte sehenswerte Ballstaffetten. Einziges Manko zu diesem Zeitpunkt war, dass kein weiterer Treffer erzielt wurde. So hatte Nabburg kurz vor dem Halbzeitpfiff sogar Glück, dass Maria Vogt nicht zum Ausgleich traf.

In der zweiten Hälfte boten die beiden Mannschaften den Zuschauern eine abwechslungsreiche Partie. Nabburg hatte mehr Ballbesitz, doch die Gäste waren durch schnell vorgetragene Konter stets gefährlich. In der 70. Minute dann die Erlösung. Sabrina Schramm reagierte nach einem Torwartfehler am schnellsten und vollendete zur 2:0-Führung. Fünf Minuten später wurde die an diesem Nachmittag stärkste Nabburgerin, Franziska Schärtl, im Sechzehnmeterraum gefoult und Alexandra Zeiler verwandelte den Strafstoß zum 3:0-Endstand.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.