Nabburg verliert in letzter Minute
Frauenfußball

Nürnberg. (wbi) Eine Niederlage in letzter Minute kassierten die Nabburger Fußballerinnen beim Post SV Nürnberg. Die Gastgeber verwandelten in der Nachspielzeit einen Elfmeter zum 2:1.

Dabei hatten die TV-Frauen das Spiel von Beginn an gut im Griff und spielten sich einige Torchancen heraus. So war der Führungstreffer in der 23. Spielminute durch Sabrina Zitzmann, nach einer schönen Hereingabe von Caro Friedrich, mehr als verdient.

Im weiteren Verlauf ließ der TV Nabburg allerdings etwas nach und durch leichtsinnige Fehler kam der Gastgeber immer besser ins Spiel. Nur wenige Minuten später erzielte der Post SV den Ausgleichstreffer.

In der zweiten Hälfte der Partie ließen die Nabburgerinnen klare Torchancen aus und schafften es nicht, den Führungstreffer zu erzielen. In der letzten Minute der Nachspielzeit wurde der TV 1880 Nabburg für die zuvor genannten Nachlässigkeiten im Torabschluss bestraft und der Post SV Nürnberg bekam einen Strafstoß zugesprochen, den die Gastgeber zum 2:1 verwandelten. Aufgrund der Niederlage sind die Nabburgerinnen in der Landesliga Nord weiterhin unter Druck.

Auch die zweite Mannschaft musste sich im Lokalderby dem 1. FC Schwarzenfeld geschlagen geben. Nach der 1:0-Führung durch Stephanie Frey, verlor die Spielgemeinschaft mit Weidenthal noch mit 3:1.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.