Nabburger Fußballerinnen 1:1 beim SV Frensdorf
Stahl gleicht noch aus

Tanja Stahl (rotes Trikot/Szene aus dem Spiel gegen den Schwabthaler SV) gelang noch der 1:1-Ausgleich für den TV Nabburg. Bild: mhs
Nabburg. (wbi) Einen Punkt holten die Fußballfrauen des TV Nabburg mit dem 1:1 beim SV Frensdorf. Damit bleiben die Oberpfälzerinnen auf Platz drei in der Landesliga Nord. Bis auf die kurzfristig erkrankte Torfrau, Sonja Theierl stand der gesamte Kader zur Verfügung. Das Team zeigte großen Einsatz, was vier Gelbe Karten bezeugen.

Zu Beginn der Partie bestimmte der TV das Spielgeschehen und spielte zwei gute Chancen heraus. Im weiteren Verlauf kam jedoch der SV Frensdorf immer besser ins Spiel und die Nabburgerinnen hatten ihren Spielfluss etwas verloren. In dieser Phase erzielte der Gastgeber in der 31. Spielminute durch Tanja Zillig die 1:0-Führung.In der zweiten Hälfte der Partie war das Spiel von vielen Fouls geprägt. Es ging hitzig auf dem Spielfeld zu, der Schiedsrichter brachte das Spielgeschehen nur schwer unter Kontrolle.

Danach wurde wieder Fußball gespielt und beide Seiten hatten gute Tormöglichkeiten. So war es Tanja Stahl in der 57. Minute, die durch einen schönen Fernschuss den befreienden 1:1-Ausgleichstreffer erzielte. Der SV Frensdorf hatte im weiteren Spielverlauf noch einen Elfmeter, der jedoch von der Nabburger Torfrau pariert wurde. Melanie Ferstl im Tor des TV ist somit der Endstand von 1:1 zu verdanken. Trotz ihres kurzfristigen Einsatzes und wenig Spielpraxis hielt sie Nabburg mit tollen Paraden im Spiel. Jetzt freuen sich alle in Nabburg auf Samstag, wenn der 1. FC Nürnberg II zum TV kommt.

Die "Zweite" des TV verlor in Ebermannsdorf mit 0:6.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.