Nach Heimsieg Tischtennisdamen Zweite der Regionalliga
Starker Aufsteiger aus Ettmannsdorf

Jana Zhmudenko verlor zwar überraschend das Spitzeneinzel, holte aber dennoch zwei Punkte beim 8:2-Sieg der DJK Ettmannsdorf gegen den TTC Birkland. Bild: rid
Schwandorf. (rid) Die Tischtennis-Damen der DJK Ettmannsdorf landeten ihren ersten Heimsieg in der Regionalliga recht eindrucksvoll und gewannen gegen den oberbayerischen Gast vom TTC Birkland souverän mit 8:2.

Ohne Sabine Fischer

Die Gastgeber mussten erneut ohne die verletzte Sabine Fischer antreten. Ihr Fehlen machte sich vor allem im Doppel bemerkbar. Das Ettmannsdorfer Duo Roban/Saur gab den ersten Punkt ab. Doch in den Einzeln zogen die DJK-Damen dann rasch auf 5:1 davon. Im Spitzenspiel unterlag die Ettmannsdorfer Nummer "Eins", Jana Zhmudenko, überraschend ihrer Gegnerin Karin Stumpfecker. Doch das sollte für die Gäste der letzte Punkt gewesen sein. Für die DJK holten Zhmudenko/Berner im Doppel sowie Aurelia Roban (2), Lisa Saur (2), Jennifer Berner (2) und Jana Zhmudenko im Einzel die Punkte.

Mit diesem Erfolg kletterte der Aufsteiger auf Platz zwei in der Regionalliga-Tabelle. Am 25. Oktober erwartet der Neuling den BSC Rapid Chemnitz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.