Nach Kantersieg auf Platz eins

Mit ihrem Doppelsieg legten Peter Kick (links) und Günter Spitzer den Grundstein für den Erfolg der Herren I beim FC Miltach. Bild: tgr

Ein 9:1-Erfolg in Miltach brachte der ersten Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung des TuS Dachelhofen die alleinige Tabellenführung in der 1. Bezirksliga ein. Ausruhen auf den Lorbeeren kann sich die Mannschaft nicht.

Eine durchschnittliche Leistung genügte, um beim FC Miltach beide Punkte mit einem 9:1 nach Hause zu nehmen. Für den TuS waren Kick/Spitzer, Gruber/Nickl, Mauerer/Scharf, Gruber (2), Kick, Scharf, Nickl und Spitzer erfolgreich. Nachdem sich die beiden Landesligaabsteiger SV Burgweinting und TSV Bad Abbach im Verfolgerduell die Punkte teilten, führt der TuS die Tabelle nun mit zwei Punkten Vorsprung an. Am Samstag, dem letzten Spieltag der Vorrunde, kommt es im Lokalderby zwischen dem TuS und der DJK Ettmannsdorf zu einem hochbrisanten Spiel. Die DJK Ettmannsdorf steht mit zwei Punkten weniger auf dem Konto auf Platz vier in Lauerstellung und hat auch Ambitionen auf den Aufstieg.

Vier Punkte Vorsprung

In der 1. Kreisliga haben die Herren II jetzt vier Punkte Vorsprung vor dem TSV Nittenau II und der DJK Steinberg II. Der TuS fegte den Gastgeber TV Nabburg II mit 9:0 von den Tischen. Fritz/Fleischmann, Trautner/Lange, Rosenkranz/Vogl, Lange, Trautner, Fritz, Rosenkranz, Vogl und Fleischmann holten die Punkte.

Licht und Schatten wechselten sich bei den Herren IV in der 2. Kreisliga ab. Während die Mannschaft beim TSV Detag Wernberg III einen 9:3-Sieg einfuhr, unterlag sie am Tag darauf beim TSV Nittenau III mit 9:7. Das Team verpasste es damit, sich im gesicherten Mittelfeld festzusetzen. In Wernberg waren Stöckl/Held, Ziehr/Rosenkranz, Stöckl, Held, Ziehr (2), Rosenkranz (2) und Grabinger erfolgreich. In Nittenau punkteten Ziehr/Rosenkranz, Grabinger/Kern, Stöckl, Ziehr, Rosenkranz und Kern (2). Sieg und Niederlage verbuchten auch die Herren V. Im Spiel gegen den TSV Stulln setzte sich die ersatzgeschwächte Crew knapp mit 9:7 durch. Scharf/Spiegler (2), Scharf, Spiegler (2), Ploss, Steier (2) und Fleischmann steuerten die Punkte bei. In der zweiten Begegnung war die Mannschaft auf verlorenem Posten: Gegen Tabellenführer FC Maxhütte-Haidhof III setzte es eine 2:9-Niederlage. Ploss und Steier sorgten für die Ergebniskosmetik. Arg unter die Räder kam die Damenmannschaft beim SV Tiefenbach. Mit einer 8:0-Klatsche musste sie die Heimreise antreten.

Überragend gespielt

Federn lassen musste der Tabellenführer der 3. Bezirksliga Jungen, TSV Detag Wernberg, in Dachelhofen. Beide Mannschaften teilten sich die Punkte. Überragende Spielerin war Alina Lich, die alle Einzel gewann und zusammen mit Artur Evtuschenko auch im Doppel siegreich war. Die weiteren Punkte holten Evtuschenko, Ploss und Feldmeier. Die Jungen II unterlagen zu Hause dem ASV Burglengenfeld II mit 2:8 und die Mädchen Siemens Amberg gar mit 8:1. Bei den Jungen waren Heider/Matthäus und Heider und bei den Mädchen Gareis erfolgreich.

Die Bambini I verteidigten ihren zweiten Tabellenplatz. Sie schlugen die DJK Ettmannsdorf I mit 8:5. In die Siegerliste trugen sich Pongratz/Steier, Pongratz (2), Mandl (3), Steier und Gorbatschow ein. Die Bambini II verloren zu Hause gegen den TV Wackersdorf mit 1:8. Den Ehrenpunkt errang Maria Tran.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Dachelhofen (209)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.