Nach- und Schlusserbe

"Die meisten Deutschen machen ein sogenanntes Berliner Testament, bei dem jeweils der überlebende Ehegatte als Alleinerbe eingesetzt wird", wusste Schriml. Stirbt dieser, erben die Kinder zu gleichen Teilen. Wenn Kinder oder Enkel vorhanden sind, sollte im Testament auch an die Nach- und die Schlusserben gedacht werden. Auch über die Möglichkeiten einer Änderung des Testaments sollte ein Satz enthalten sein. (jzk)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.