Nachfolge schon geregelt

Nach fast 25 Jahren sei es Zeit für einen Generationswechsel. Das meinte Wolfgang Frank in der Generalversammlung der Feuerwehr. Deshalb werde er bei der Kommandantenwahl in diesem Jahr nicht mehr kandidieren.

Siegritz. (njn) Allerdings hat Wolfgang Frank Vorsorge getroffen. "Die Nachfolge ist sichergestellt", bestätigte er. So war es für ihn der letzte Bericht, den er als Kommandant bei der Generalversammlung im Schützenhaus abgab. Er sprach von 23 aktiven Mitgliedern, unter denen auch eine Frau sei. Für 2014 listete er zwei Brandeinsätze auf sowie zwei technische Hilfeleistungen, zu denen die Wehr gerufen worden sei.

Anerkennung sprach Frank den Aktiven für den Besuch der einzelnen Übungen und Unterrichtsabende aus. "Ich bitte euch, in eurem Fleiß nicht nachzulassen, denn die Aufgaben der Wehr werden immer umfangreicher und komplexer, auch für kleinere Feuerwehren." In diesem Zusammenhang rief er dazu auf, dass sich die Mitglieder auch mehr bei öffentlichen Veranstaltungen, wie beispielsweise Fronleichnam oder dem Volkstrauertag, beteiligen.

An Neuanschaffungen zählte der Kommandant den Austausch der C-Schläuche sowie den Kauf neuer Schutzhelme auf. "Unsere derzeit eingesetzten Helme entsprechen zum Teil nicht mehr den neuen Bestimmungen." Auch verfüge die Wehr über zwei digitale Funkgeräte. Hierfür dankte der Redner dem Stadtrat und Bürgermeister Hans Donko.

Auch würdigte Frank die Hausbesitzer, die ihre Anwesen für Übungen zur Verfügung stellten, und den Schützenverein Edelweiß für die Unterrichtsabende im Schützenhaus. Nicht zuletzt nannte der Kommandant seinen Vertreter Wolfgang Schmidt, der ihn bei zahlreichen Terminen hervorragend vertreten habe.

Mit Handschlag nahm Frank in der Versammlung Johannes Meierhöfer aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst auf. Ebenso beförderte er Wolfgang Schmidt zum Hauptfeuerwehrmann und Bernhard Schmidt zum Löschmeister. Frank sprach den beiden sowie Stefan Schmidt seinen Dank für die Bereitschaft aus, zahlreiche Fortbildungsmaßnahmen zu besuchen. "Sie investieren hierfür viel ihrer Freizeit." Entsprechend ihrer Weiterbildung überreichte er an sie die Funktionsabzeichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.