Nachts abtauchen mit Elvis

Rappelvoll war es im Riedener Bad, kein Platz war mehr frei, als das Scotty Bullock Trio loslegte.

Live-Musik vom Scotty Bullock Trio - und dazu baden bei Flutlicht und tropischen Temperaturen: So hatten es Max Wagner, seine Mannschaft von der Wasserwacht und Badcafé-Pächter Markus Meier geplant.

(sön) Beim Nachtschwimmen herrschten am Samstagabend zwar angenehme Badetemperaturen, doch nur Jugendliche und erst später auch einige Riedener Kampfschwimmer wagten sich ins Wasser.

Gekühlte Getränke von der Cocktail-Bar oder ein Bier, Spezialitäten vom Grill, zu später Stunde noch eine Pizzasuppe vom offenen Feuer - und dazu als Einheizer The Scotty Bullock Trio: Dies alles zog wieder zahlreiche Gäste ins Freibad, sämtliche Plätze waren schnell belegt. Da plagten Markus Meier schon die Sorge: "Hab' ich für genügend Sitzplätze gesorgt?"

"Die Boys sind super"

Auch viele Fans der Band waren nach Rieden ins Freibad gekommen - "denn die Boys sind super", wie es einer auf den Punkt brachte.

Da strahlte Meier und verkündete: "Wir wollen uns alle heute einen schönen, einen tollen Abend machen." Und während unter Flutlicht im 50-Meter-Becken die Riedener Kampfschwimmer ihre Bahnen zogen, starteten Gitarrist und Sänger Scotty Bullock, Schlagzeuger Harald Weber und Felix Wenz am Kontra- und Elektrobass mit hochprozentigem Bluesbilly-Rythm-'n'-Roll-Beat richtig durch. "Wir spielen für euch Rock 'n' Roll, dass es nur so kracht", versprachen sie. Und kamen mit 16 Tons von Tennessee Ernie Ford und Amapola von den Spotnicks gleich zur Sache. Mit Cocain Blues von Johnny Cash und Elvis Presleys Blue Suede Shoes setzten sie dann noch eins drauf.

Wie einst als Taferlbou

Natürlich war die Bühne wieder toll dekoriert und als die drei Musiker loslegten, schwangen die Fans das Tanzbein. Da kam auch das alte Karnevalslied "Es war einmal ein treuer Husar", das Louis Armstrong Ende der 50er-Jahre aus der musikalischen Versenkung holte, wieder zu Ehren.

Sofort ging der Sound ins Ohr, als die drei Boys "A Wife is a part of the Devil" anstimmten - liegt ihm doch das bayerische Lied "A Wei is a Trumm vom Deifl" zugrunde. Das hat der in Emhof geborenen Gitarrist Scotty (Rainer) Schober "scho als Taferlbou von der Feierwehr ghört". Mädels und Jungs hatten ihren Spaß an diesem Abend, fühlten sich doch viele in ihre Jugendzeit oder auch in die ihrer Eltern zurückversetzt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rieden (3381)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.