Nachts durchs Kemnather Land: Feuerwehr Dießfurt erkundet die Heimat

Nachts durchs Kemnather Land: Feuerwehr Dießfurt erkundet die Heimat (whw) Mit dem Bus machte sich die Feuerwehr zur Nachtwanderung auf. Busfahrer Gerhard Schneider aus Schlammersdorf chauffierte die 47 Teilnehmer zum Startpunkt ans Krankenhaus Kemnath. Dort startete die Wanderung ins Landgasthaus Busch nach Kötzersdorf. Ausgerüstet mit Fackeln, Taschenlampen und Warnbekleidung war die Gruppe eine dreiviertel Stunde unterwegs. Das Gasthaus Busch verköstigte innerhalb kurzer Zeit Kinder und Erwachsene, s
Mit dem Bus machte sich die Feuerwehr zur Nachtwanderung auf. Busfahrer Gerhard Schneider aus Schlammersdorf chauffierte die 47 Teilnehmer zum Startpunkt ans Krankenhaus Kemnath. Dort startete die Wanderung ins Landgasthaus Busch nach Kötzersdorf. Ausgerüstet mit Fackeln, Taschenlampen und Warnbekleidung war die Gruppe eine dreiviertel Stunde unterwegs. Das Gasthaus Busch verköstigte innerhalb kurzer Zeit Kinder und Erwachsene, so dass für einen gemütlichen Plausch ausreichend Zeit blieb. Es war bereits die 17. Nachtwanderung der Wehr. Auch Nichtmitglieder sind jedes Jahr immer wieder gerne dabei. Nach dem Aufenthalt ging es zu Fuß zurück nach Kemnath, wo der Bus für die Heimfahrt bereit stand. Organisator Johannes Brüderer dankte dem Feuerwehrverein, der den Bustransfer übernommen hatte. Gleichzeitig lud er zum Ausflug am 11. April nach München mit Besichtigung des Flughafens ein. Bild: whw
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.