Nachwuchs der Feuerwehr Unterauerbach bei Wettbewerben erfolgreich
Jugendarbeit zahlt sich aus

Vorsitzender Johannes Burger (links) und Kommandant Anton Grabinger (rechts) überreichten Tobias Kiener für die tolle Jugendarbeit ein Präsent. Bild: ga
Die intensivierte Jugendarbeit bei der Feuerwehr Unterauerbach trägt Früchte. Das wurde bei der Jahresabschlussbesprechung im Feuerwehrhaus deutlich.

Wie Kommandant Anton Grabinger darlegte, legte der Feuerwehr-Nachwuchs neben der Jugendflamme 1 und Jugendflamme 2 auch den Wissenstest und erstmals in der Geschichte der Feuerwehr Unterauerbach das deutsche Jugendleistungsabzeichen ab. "Die interessierten Mädchen und Jungen zeigten Interesse und sind mit viel Spaß dabei", freute sich der Kommandant.

Ebenfalls zum ersten Mal in der bereits 145-jährigen Geschichte der Feuerwehr wurde ein internationales Leistungsabzeichen in Südtirol absolviert. Dabei erreichten die Teilnehmer aus dem Landkreis 387 Punkte und eine Platzierung im oberen Drittel der deutschen Feuerwehren. Bei weiteren Wettbewerben im Saarland, in Rheinland-Pfalz sowie in Luxemburg zeigten die Aktiven laut Grabinger ebenfalls hervorragende Leistungen. Bei der Grenzlandmeisterschaft bekamen die Feuerwehr-Mitglieder die Silber-Urkunde.

Neu im Fokus für die nächsten Monaten steht das bayerische Leistungsabzeichen. Dazu wird im Vorfeld ein spezifisches Konzept zur modularen Truppausbildung erarbeitet. Erstmals ist die "Jugendflamme 3" für die 14- bis 18-Jährigen geplant sowie die Jugendflamme 2 für weitere Nachwuchskräfte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schwarzach-Unterauerbach (43)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.