Nachwuchs für den Nachwuchs

Die Tänzer mit Trainerin Susanne Zrenner (rechts) und Reinhold Schmid (links) in ihrer neuen Fest-Ausstattung, die Jugendbeauftragter Christian Porsch (schwarzes Hemd) gespendet hat. Landjugend-Vorsitzende Luisa Hartmann (rechts stehend) dankte dafür. Bild: hia

Sechs Jahre ist es her, seit die Landjugendgruppe zu einem Volkstanz-Nachmittag für Kinder eingeladen hatte. Die Ferienaktion sollte Kinder fürs Tanzen begeistern und der Gruppe Nachwuchs bringen. Beide Pläne gingen auf.

"Wir haben nicht gedacht, dass sich aus der Idee eine so tolle Sache entwickeln wird", sagt Reinhold Schmid. Entwickelt hat sich nämlich eine über die Gemeinde hinaus bekannte Kindervolkstanzgruppe. Tänzer von fünf bis zwölf Jahren kommen zu den wöchentlichen Übungsstunden in die Halle der Landjugend am Plössener Ortsrand.

Allzu streng geht es dabei nicht zu, es sei kein Problem, wenn jemand eine Probe verpasst. "Vor Auftritten steigt das Fieber, dann möchte keiner die Proben versäumen", sagt Susanne Zrenner. Sie unterstützt mit Claudia Heindl Tanzlehrer Reinhold Schmid. Auftritte gab es für die Volkstanzgruppe bereits zuhauf: Ob auf Kirchweih-Festen, der Seniorenweihnacht, dem TSV-Sportfest, oder dem Fest der Kulturen, überall gab es am Ende großen Applaus. Besonders gern erinnere sich die Gruppe an den Auftritt bei der Kegel-Weltmeisterschaft. "Da waren alle aufgeregt. Ich selbst am meisten", sagt Reinhold Schmid über den Termin im Mai.

Stolz auf die Kindervolkstanzgruppe ist auch Luisa Hartmann, Vorsitzende der Landjugend Plössen. "Sie ist unser Aushängeschild." Vor allem ist sie auch die Zukunft des Vereins: Die Gründungsmitglieder der Tanzgruppe rücken allmählich in die Landjugendgruppe auf, sagt die 21-Jährige. "Einige sind heute aktive Landjugendmitglieder und in den anderen Tanzgruppen integriert", ergänzt Reinhold Schmid. Bei den Erwachsenen gibt es eine Damen-Schuhplattlgruppe und eine Rock'n'Roll-Gruppe. Nun gelte es, den Nachwuchs für den Nachwuchs zu sichern. Die nächste Generation soll den Volkstanz kennenlernen. In diesen Sommerferien wird deshalb wieder eine Schnupperstunde angeboten. "Wir werden spielerisch anfangen und die Kinder erst an einfachere fränkische Tänze gewöhnen. Natürlich steht der Spaß im Mittelpunkt", verspricht Schmid auch ein buntes Rahmenprogramm. Und eine kleine Stärkung ist vorgesehen.

Und das nächste Ziel steht schon fest: Im kommenden Jahr feiert die Landjugend 45-jähriges Bestehen. Auch da soll die Kindervolkstanzgruppe ihr Können zeigen. Die Vorbereitungen sind bereits angelaufen. Die 20 jungen Tänzer haben sich mit Jugendbeauftragten Christian Porsch ein Fest-Shirt angeschafft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Plössen (55)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.