Nachwuchsförderpreis geht an Teeniechor

Der Nachwuchsförderpreis Kultur ging an den Teeniechor der Pfarrei Schirmitz. 2000 gründete sich die Formation, zuvor gab es schon den Kinderchor. "Als die Kinder ins Gymnasium kamen, sagten sie irgendwann: Im Kinderchor singen wir nicht mehr", blickte Chorleiter Wolfgang Ziegler in seiner Dankrede zurück. Das war die Geburtsstunde des Teeniechors. Heute sind einige der über 60 Mitglieder erwachsen, ihrer Formation bleiben sie aber treu. Das Repertoire umfasst geistliche Lieder, Pop- und Soul-Songs, Balladen und Musicals. "In den vergangenen fünf Jahren hat der Chor nicht nur hinsichtlich der Anzahl der Sänger zugelegt, sondern auch qualitativ", lobte Landrat Andreas Meier in seiner Würdigung. (bgm)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.