Nachwuchskräfte der Feuerwehr absolvieren Basismodul
Ersten Block bestanden

Stadtrat Johann Wiesent (rechts) gratulierte den Teilnehmern zur bestandenen Prüfung. Bild: dob
Wie wichtig eine gut ausgebildete Feuerwehr ist, wurde beim Großeinsatz am Samstag in der Stadthalle deutlich. Am Montagabend waren die Nachwuchskräfte der Feuerwehr gefordert. Sie mussten sich beim Basismodul Block I im Feuerwehrgerätehaus der Ortsteilfeuerwehr bei der theoretischen Prüfung behaupten.

Kreisbrandmeister Markus Kindl nahm den Probanden jegliche Nervosität. Als Prüfer waren neben Kindl Kreisbrandinspektor Johann Rewitzer aus Pleystein, Alois Pelzl aus Waldau, Frederic Dirnberger aus Michldorf und Kreisbrandmeister Martin Weig aus Vohenstrauß vor Ort.

An der Prüfung nahmen folgende Wehrleute teil: Martin Schnupfhagn, Martin Maier und Clara Hutzler (Feuerwehr Roggenstein); Christopher Lang (Vohenstrauß); Manuel Bäumler, Vinzenz Kellner, Till Lemser, Teresa Guber und Christian Wenk (Oberlind); Lisa Bäumler, Sabrina Kammerer und Franziska Weißenburger (Döllnitz); Matthias Eckl und Julian Wiesent (Waldau); Manuel Schinzel (Kaimling); Lukas Eckl, Marco Kick, Philipp Kick, Philipp Reng, Constantin Rom, Anna Völkl, Luisa Völkl und Johannes Zangl (Tännesberg); Sarah Schwabl, Annemarie Rupprecht und Paula Troidl (Lerau); Matthias Grötsch, Michael Wagner und Laura Roth (Eslarn).

Stadtrat Johann Wiesent gratulierte den Floriansjüngern zur bestandenen Prüfung und wünschte allzeit gute und gesunde Heimkehr bei den Einsätzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldau (521)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.