Nächster Bayerwald-Tripp

Mit dem Gastspiel beim 1. FC Bad Kötzting (6./10) endet für den SV Mitterteich (11./6) die Woche gegen Teams aus dem Bayerischen Wald. Bisher gab es je eine Niederlage und einen Sieg. Fehlt also noch eine Punkteteilung. Der SV Etzenricht (2./12) will in die Erfolgsspur zurück.

Weiden. (kap) Dank des zweiten Saisonsieges über den ASV Cham reisen die Stiftländer etwas beruhigter zum Bayernliga-Absteiger FC Bad Kötzting. Nach der Auftaktniederlage in Ammerthal fingen sich die Hausherren schnell, ließen drei Siege sowie eine Punkteteilung folgen. Sie sind offensichtlich in der neuen Umgebung angekommen. Bisher lohnten sich die Reisen der Schlecht-Truppe in den Bayerischen Wald nicht, setzte es doch zwei Mal eine Niederlage. Eine Punkteteilung würde Schlecht vermutlich sofort unterschreiben.

Derby in Ettmannsdorf

Gegen den TSV Bad Abbach (7.(8) kassierte der SV Etzenricht (2./12) seine erste Saisonniederlage. Dabei zeigte sich, dass die hocheingeschätzten Gäste ein ganz anderes Kaliber darstellten als zuletzt die drei Aufsteiger. Im Derby beim am Mittwoch arg gerupften SC Ettmannsdorf (8./8) versucht der Gast umgehend in die Erfolgsspur zurückzukehren. Allerdings hat der Sportclub nach dem 1:5 in Regensburg selbst einiges zurecht zu rücken. Mit einem Remis, ähnlich der letzten Saison, könnten die Gäste wohl eher leben.

Vier Siege, eine Niederlage. Mit diesem Saisonauftakt rechnete wohl niemand beim exzellent gestarteten Aufsteiger DJK Gebenbach (1./12). Zur Belohnung gibts die Tabellenführung. Im zweiten Heimspiel in Folge gastiert mit dem ASV Cham (10./7) erneut ein Team aus dem Bayerischen Wald. Die Hausherren sind gut beraten, den Gast nicht an dessen 0:2-Niederlage in Mitterteich zu messen.

In Torlaune präsentierte sich Bayernliga-Absteiger DJK Ammerthal (4./10). Die beiden Aufsteiger ATSV Kelheim (8:0-Sieg) sowie TSV Kareth (4:1) besaßen keine Chance. Auf deutlich mehr Gegenwehr trifft die Mannschaft mit Sicherheit am Sonntag beim TSV Bad Abbach, den Kenner zum Favoritenkreis zählen. Allerdings spiegeln jeweils zwei Siege und Unentschieden sowie eine Niederlage die Stärken der Gastgeber nur wenig wider. Der Mittwoch-Sieg bei Spitzenreiter Etzenricht jedoch wird das Selbstbewusstsein gehörig steigern.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.