Nationaler Titelträger im Fourcross bei der Jugend - Starkes Finalrennen
Nico Hennecke gewinnt deutsche Meisterschaft

Nico Hennecke in Aktion: Der Leonberger sicherte sich die deutsche Fourcross-Meisterschaft im Jugendbereich. Bild: hfz

Nico Hennecke ist deutscher Jugendmeister im Fourcross. Bei den nationalen Titelkämpfen in Reutlingen setzte sich der für den TV Waldsassen startende Leonberger an die Spitze des Feldes. Der Nordoberpfälzer vom Lifefood-heraws-Team duellierte sich bei schwersten Witterungsbedingungen mit seinen Konkurrenten.

Das für Freitag angesetzte Training konnte wegen Dauerregens nicht stattfinden. Die 160 Teilnehmer hofften auf Wetterbesserung am Renntag.

Die Strecke war aber am Samstag komplett durchgeweicht und alle Radsportler hatten Mühe mit dem schlammigen Untergrund. Bei den Qualifikationsläufen verbuchte Hennecke hinter Robin Bregger (Wolfach) die zweitbeste Zeit für sich. Das Halbfinale gewann Hennecke und damit war der Einzug ins Finale unter die besten Vier gesichert.

Im Finalrennen hatte der Leonberger ein nicht ganz so gutes "Gate", was eigentlich seine Stärke ist. Aber nach einem mächtigen Antritt auf den ersten fünf Metern konnte sich Hennecke an die Spitze setzen und bog als Erster in das Steinfeld. Dann zeigte er sein Können und stellte seine Kondition und Kraft unter Beweis. Auf der etwa 600 Meter langen Strecke behauptete er die Führung bis ins Ziel.

Dort war Hennecke überglücklich. Nach der Vizemeisterschaft im vergangenen Jahr holte er sich nun den deutschen Meistertitel 2015. Sein Teamkollege Marvin Schaupp (Ohlsbach), Favorit in der Junioren-Klasse, schaffte nach einem verpatzten Start ebenfalls den Sprung auf das Podium und wurde Zweiter.
Weitere Beiträge zu den Themen: Leonberg (674)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.