Naturfreundehaus Wernersreuth renoviert
Neuer Glanz für alte Hütte

In frischem "Outfit" begrüßt das Naturfreundehaus die Gäste. Bild: fsc
Rechtzeitig vor Beginn der kalten Jahreszeit konnte die Außenrenovierung des "Forsthauses", so nennen ältere Naturfreunde noch immer das Naturfreundehaus bei Wernersreuth, abgeschlossen werden.

Die Ortsgruppe Waldsassen hat mit einem für sie enormen Aufwand das Haus außen herum instand gesetzt. Ein neuer Anstrich von einer heimischen Firma bildete kürzlich den Abschluss. Ein fünfstelliger Betrag im unteren Bereich, so Vorstand Max Schmaus, musste dafür aufgewendet werden.

Die Naturfreunde hatten in den 1960-er Jahren das damalige Forstdienstgebäude erworben und für die Belange des Verein hergerichtet. Damit hatten die Waldsassener Naturfreunde nicht nur eine Bleibe für sich, sondern auch eine Freizeit- und Erholungsstätte geschaffen, welche den Mitgliedern über all die Jahre hinweg viel "Freizeitbeschäftigung" brachte.

Zentraler Punkt ist natürlich die Gaststätte und die dazu gehörenden Fremdenzimmer, sowie ein eigenes Vereinszimmer.

Nicht nur in der Region, sondern weit darüber hinaus ist das "Naturfreundehaus Wernersreuth" ein Markenzeichen für Gastlichkeit und Erholung geworden.

Nicht zuletzt durch die Bemühungen des nunmehr seit bald zwanzig Jahren tätigen Pächterehepaares Petra und Robert Bock. Beide werden sich nun mit der Innenrenovierung beschäftigen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.