Neue Aufgabe für den stellvertretender Kommandeur
Humperts Abschied

Oberstleutnant Christian Gnerlich (links) konnte sich stets auf seinen Stellvertreter Oberstleutnant Ulrich Humpert verlassen. Bild: hfz
Pfreimd. Das Panzerbataillon 104 verabschiedete bei einem Appell seinen stellvertretenden Bataillonskommandeur Ulrich Humpert. Er verlässt nach achteinhalb Jahren die Oberpfalz. In dieser Zeit hat er mit "seinem Bataillon" viel erlebt. Er verbrachte unzählige Tage auf verschiedensten Übungsplätzen und begab sich dreimal in einen Auslandseinsatz. Oberstleutnant Christian Gnerlich brachte in seiner Rede die Anerkennung und den Respekt aller Soldaten zum Ausdruck, fand motivierende Worte für die bevorstehenden Aufgaben im Kommando Heer und ehrte ihn schließlich mit der goldenen Ehrennadel des Bataillons. Standesgemäß fuhr Oberstleutnant Humpert schließlich mit einem Kampfpanzer Leopard 2 A6 vom Appellplatz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.