Neue Bedrohung

"Auch in diesem Jahr waren die Völker von der Varroa-Milbe bedroht", bedauert Vorsitzende Elke Hackbarth. "Ob es je ein wirksames Mittel dagegen gibt, ist fraglich. Wir können die Milbe wohl nicht ausrotten und müssen mit ihr leben", stellte sie fest. Auf die Bienen lauere ohnehin schon die nächste Bedrohung: der Kleine Beutenkäfer, ein Parasit, der bereits bis Italien vorgedrungen sei.

"Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis er bei uns eingeschleppt wird", befürchtete die Vorsitzende. Hackbarth empfahl ihren Kollegen, sich keine Bienenvölker von weiter her schicken zu lassen. Sie könnten infiziert sein. (sei)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.