Neue Bestattungsgebühren

Die zunehmende Nachfrage nach Urnengräbern machte es nötig, die Satzung für den Friedhof Etzelwang anzupassen. Künftig sind Urnen-stelen zulässig. Pro Urnengrab wird eine Fläche von 80 mal 80 Zentimetern vorgesehen.

Wegen dieser Ergänzung legte der Gemeinderat auch die Gebühren neu fest. Sie basieren auf zwölf Jahren Liegezeit und betragen 288 Euro bei einem Reihengrab, 144 Euro bei einem Kindergrab, bei einem Urnengrab bzw. einer Urnenstele 144 Euro, bei einem Familiengrab 432 Euro und bei einer Gruft 504 Euro. Die Nutzung des Leichenhauses wird mit 55 Euro berechnet. Nach dem Ablauf der Liegezeit sind Verlängerungen um sechs oder zwölf Jahre möglich.

Gemeinderätin Lydia Zahner sprach die Notwendigkeit an, Parkmöglichkeiten am Friedhof zu schaffen, um älteren oder gehbehinderten Menschen den Zugang zu erleichtern. Gemeinderat Willfried Schmidt ärgerte sich über Besucher, die mit dem Auto bis ans Grab fahren. Um den gepflasterten Fußweg zu schützen, sollten Handwagen zur Verfügung gestellt werden. (ds)
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.