Neue Firma schließt die Lücke

Das Industrie- und Gewerbegebiet Vilshofen aus Richtung Schwandorfer Straße gesehen. Die linke, bewachsene Fläche oberhalb der vorhandenen Firmengebäude wird demnächst bebaut. Bild: sam

Im ersten Bauabschnitt soll eine Werkshalle mit Bürotrakt entstehen: Es ist ein wichtiges Bauprojekt, mit dem sich der Riedener Gemeinderat beschäftigte.

Zur Diskussion stand der Bauantrag der Firma Carbon Cycle, vertreten durch Geschäftsführer Gerhard Büttner. Er betrifft die künftige Nutzung der unbebauten Grundstücksfläche im Industrie- und Gewerbegebiet. Zunächst sollen hier eine Werkshalle und ein Bürotrakt errichtet werden.

In einem der weiteren geplanten Schritte soll dann noch eine Meileranlage zur Herstellung von Pflanzenkohle auf dem Grundstück Schwandorfer Straße 30 folgen. Das hier durch Holzverbrennung erzeugte Gas soll als Strom oder Fernwärme umgenutzt werden. Auch weitere Verwendungen werden im laufenden Verfahren aktuell noch geprüft. Keinesfalls soll das gewonnene Gas aus umwelt- und emissionschutzrechtlichen Gründen sinnlos verpuffen. Auch das zur Verbrennung benötigte Holz zur Erzeugung von Biokohle soll weitestgehend aus der Region, aus einem Einzugsgebiet von 60 Kilometern kommen.

Das Grundstück im Industrie- und Gewerbegebiet Vilshofen wurde nicht zuletzt verkauft, um diesen Betrieb zu ermöglichen. Bereits damals zeigte sich der Marktgemeinderat erfreut über die geplante Ansiedlung des Betriebs - und dass damit neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Wenn sich Carbon Cycle hier niedergelassen hat, sollen noch weitere, gewerbliche Nutzungen auf dem über 8500 Quadratmeter großen Firmengelände folgen. So sollen auf der gesamten Fläche mittelfristig etwa zehn Arbeitsplätze entstehen.

Derzeit wird das vorgelagerte Firmengrundstück der abgebrannten Gewerbegebäude der ehemaligen Firma Formstuhl auf Vordermann gebracht. Mit der Ansiedlung von Carbon Cycle ist das gesamte Industrie- und Gewerbegebiet am Ortsrand von Vilshofen in Richtung Schwandorf endgültig voll erschlossen und seiner Bestimmung übergeben.

Der Bebauungsplan, der die Festsetzungen für das Industrie- und Gewerbegebiet Vilshofen regelt, wurde bereits 1990 rechtskräftig als Satzung erlassen. Auch der vorgelegte Grünordnungsplan entspreche den Festsetzungen des Bebauungsplanes, heißt es in der Stellungnahme der Geschäftsleiterin Sabine Müller.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.