Neue Heizung für die Kirchenbänke
Aus der Pfarrei

Grafenwöhr. (az) In der Mariä-Himmelfahrts-Kirche wurde eine neue Heizung für die Sitzbänke installiert. Die Kirchenverwaltung hat sich dazu entschlossen, diese aufwendige, jedoch sehr effektive und sparsame Heizung einzurichten. Damit soll die bei den Pfarrangehörigen sehr beliebte Kirche gerade in den Wintermonaten aufgewertet werden.

Die Sitzpolsterheizung ist relativ unempfindlich. Es ist lediglich darauf zu achten, diese nicht mit spitzen Gegenständen zu beschädigen. In der Vergangenheit sind dafür schon einige Spenden, besonders auch anlässlich von Beerdigungen, eingegangen. Dafür sagen Stadtpfarrer Bernhard Müller und die Verantwortlichen herzlich Vergelt's Gott. Die Kirchenverwaltung freut sich weiter über jede Spende, die zugunsten der Kirchenstiftung, eventuell auch zweckgebunden für die Alte Pfarrkirche, eingeht: Kontonummer 550 0101230, BLZ 750 690 50 bei der Raiffeisenbank Grafenwöhr, IBAN DE50 7506 9050 5500 1012 30.

Leute Und doch noch ein Glückspilz

Grafenwöhr. (az) Über dieses Prachtexemplar kam Freude auf. Es war sein erster und wohl auch sein einziger Steinpilz in diesem Jahr. Obwohl es Schwammerln in Hülle und Fülle gab und die Leute sie körbeweise heimschleppten, war Heiner Zeitler heuer kein Glückspilz. An sich ist er ja mit "Schwammeraugen" ausgestattet, aber er war trotzdem frustriert: So oft er auch suchen ging - null Erfolg. Richtig "zerknirscht" wirkte er deswegen stets.

Jetzt aber im Waldgebiet "Mark" geschah das kleine Wunder: Unmittelbar neben einer Kiefer stand ein Steinpilz, 750 Gramm schwer, kerngesund und ohne einen Wurm. Das Prachtexemplar wurde zum Freudenmahl.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.