Neue Marschroute für die Altstadt

Für die CSU bleibt der Ausbau und die Belebung der Altstadt vordringliches Ziel. Dafür soll die Bevorzugung des zentralen Versorgungsbereichs durch Eingriffe in Eigentums-, Bau- und Handelsrecht nicht mehr vorrangig angestrebt, aber auf Bestandserhalt geachtet werden.

Weitergehen soll der Ausbau der Altstadt zum Wohn-, Dienstleistungs-, Kultur-, Tourismus- und Verwaltungszentrum. Dafür seien bereits mehrere Projekt in der Planung: auf dem ehemaligen Kinogelände soll ein Parkplatz errichtet und eine Raiffeisen-Filiale angesiedelt werden; am Rathausplatz ist der Umbau der Sparkasse und des Parkdecks vorgesehen sowie die Vergrößerung und der Ausbau des Rathausplatzes nach Abriss eines Gebäudeflügels der Sparkasse.

Weitere Vorhaben: Aus- und Umbau des Rathauses mit Erweiterung zum Grundstück "Im Berg 7"; Verlegen des Kunstquartiers - gegebenenfalls wieder in die Hauptstraße; Bau weiterer Parkmöglichkeiten; Reduzierung der Auflagen zum Denkmalschutz. (mp)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.