Neues Auto für die Helfer

Rund um die Burg unterwegs: Die Feuerwehr bekam das schon lange auf der Wunschliste stehende neue Fahrzeug. Kommandant Manfred Sladky fährt damit zwar bereits, offiziell gibt es den Schlüssel aber erst am Samstag, 27. Juni. Bild: nm

Es ist rot, nicht zu übersehen und neu: Am Samstagabend wird das vor wenigen Wochen ausgelieferte Feuerwehrfahrzeug offiziell an die Wehr übergeben und bekommt den kirchlichen Segen.

Flossenbürg. (nm) Rund 52 000 Euro investierte die Kommune in den Mannschaftstransportwagen. Er löst das arg in die Jahre gekommene Mehrzweckfahrzeug ab, auch wenn es aufgrund von Lieferverzögerungen bis dahin etwas dauerte. Neun Personen finden in dem Auto Platz, zusätzlich wichtige Hilfsmittel für Einsätze. Die Wehr war eng eingebunden, als es darum ging, den Kauf vorzubereiten und abzuwickeln.

Hochwertige Lösung

Das Miteinander von Kommune und Feuerwehr führte zu einem Ergebnis, das alle Beteiligten zufrieden stellte. Wert gelegt wurde auf eine hochwertige und strapazierfähige Lösung auf der Basis eines Ford Transit. Der Zuschlag ging an die Firma Binz aus Lorch. Nach dem vor wenigen Jahren angeschafften Löschfahrzeug ist die Wehr in der Grenzgemeinde jetzt wieder auf dem technisch aktuellen Stand.

Kommandant Manfred Sladky und Vereinsvorsitzender Ulrich Krapf laden zum Abschluss des Projekts am Samstag um 17.30 Uhr die Feuerwehr und alle Flossenbürger zum Festakt auf den Ortsplatz ein. Pfarrer Georg Gierl und die Flosser Pfarrerin Lisa Weniger segnen das Fahrzeug. Zweiter Bürgermeister Thomas Meiler wird den Schlüssel offiziell an die Helfer weitergeben.

Weinabend im Gerätehaus

Vergnüglich geht es im Feuerwehrhaus weiter. Beim Weinabend mit Livemusik dreht sich ein Gyrosspieß am Holzkohlegrill. Auf den Tisch kommen zudem Zwiebelkuchen und weitere Köstlichkeiten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.