Neues Programm für Junggebliebene - VdK-Vortrag am Montag macht den Auftakt
Senioren-Angebot nach Wunsch

Rechtzeitig zum zweiten Halbjahr hat Marga Kraus, die Seniorenbeauftragte im Marktgemeinderat, das elfte Programm für Junggebliebene für die Herbst und Winter an Bürgermeister Erwin Geitner übergeben.

In Zusammenarbeit mit engagierten Mitgliedern der Vereine und Privatleuten wurde es zusammengestellt. Auch Kurse der Volkshochschule Amberg-Sulzbach und des katholischen Kreisbildungswerkes sind eingearbeitet.

Bewährtes und Neues

So finden sich im Programm sowohl alle regelmäßigen Angebote, als auch Bildungsveranstaltungen mit Referenten oder Aktivitäten zum Erhalt der körperlichen oder geistigen Fitness. Viele bieten die Möglichkeit von Schnupperstunden an, so dass man die Gruppen oder Teilnehmer kennenlernen kann. Bei den Einzelveranstaltungen werden neben Bewährtem auch ganz neue Themen aufgegriffen. Den Auftakt bei Letzteren macht ein Vortrag des VdK mit Kaffeekränzchen am Donnerstag, 17. September, im Gasthaus Hirschenwirt. Hier stehen Florian und Daniel Szautner zur Bestattungsvorsorge Rede und Antwort.

Das neue Programm wurde im Rathaus in einer Auflage von 500 Stück gedruckt und gestern beim Seniorennachmittags zum Vilstalfest ausgegeben. Zusätzlich liegen die Programmhefte ab sofort im Rathaus aus - natürlich auch für Interessierte unter 65 Jahren.

Auf dem gemeindlichen Campingplatz sind sie ebenfalls zu haben, schließlich sind die Gäste oder Dauercamper dort zu den jeweiligen Veranstaltungen stets willkommen. Die örtlichen Banken und Bäckereien werden außerdem mit den Heften bestückt, um möglichst viele Interessenten zu erreichen. Jederzeit eingesehen oder ausgedruckt werden kann es natürlich auch über die gemeindliche Internetseite (www.rieden.com) unter der Rubrik Freizeit und Tourismus.

Anregungen willkommen

Den Beauftragten der Gemeinde ist es wichtig, dass auf die Anliegen der Senioren eingegangen wird. Deshalb werden ihre Wünsche und Ideen gerne aufgenommen. Ansprechpartnerin dafür ist Marga Kraus (Marktplatz 6, 92286 Rieden, 09624/18 68, marga_kraus@yahoo.de). Vorschläge können natürlich auch schriftlich oder anonym über einen Abschnitt im Programm abgegeben werden.

Netzwerk gegründet

In diesem Zusammenhang teilt die Gemeinde mit, dass inzwischen die Auftaktveranstaltung zur Gründung eines Netzwerkes zur Nachbarschaftshilfe stattgefunden hat.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rieden (3381)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.