Neuhauser Fanclub "Hit'n" auf der Jagd nach Top-Partien der Münchener

Der Bayern-Fanclub "Hit'n Neuhaus" feiert zehnjähriges Bestehen. Mittlerweile zählt der aktive Vereine 230 Mitglieder. Auf etwa 20 Prozent schätzt der zweite Vorsitzende Sebastian Bergler den Frauenanteil. Dieser sei nicht nur der günstige Familientarif geschuldet, sondern echten weiblichen Bayernfans. Hauptzweck des Fanclubs ist es, die begehrten Eintrittskarten des Münchner Fußballvereins zu ergattern. "Nachdem wir 25 Mitglieder zählten, konnten wir uns als offizieller Fanclub beim FC Bayern München registrieren", erklärt Bergler das Prozedere. "Ab da erhielten wir Kartenkontingente". Das beträfe im Jahr etwa drei Bundesliga- und vier Championsleague-Spiele. "Leider sind es immer viel zu wenige Karten gemessen an unseren Mitgliederzahlen", bedauert der Vize-Vorsitzende. Selbst gestecktes Ziel des Neuhauser Fanclubs sei es daher, jedem Mitglied mindestens einmal im Jahr einen Spielbesuch zu ermöglichen. Über die Vernetzung im "Fandialog Oberpfalz" versucht der Vorstand zudem ungenutzte Kartenkontingente anderer Vereine zu erhalten. "So bekommen wir von Zeit zu Zeit auch besondere Schmankerl", berichtet Bergler. So besuchten einige Mitglieder das Auswärtsspiel der Bayern in Dortmund oder den Saisonauftakt in Hamburg. Auch Besuche bei den Bayern-Amateuren oder bei den Bayern-Basketballern stehen auf dem Programm.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6867)Lea (13792)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.