Neuigkeiten bei der Panoramatour am 28. Juni in Windischeschenbach für Bergradler - Die ...
Diesmal auch mit Strecken für Mountainbiker

panorama0306_1.jpg
Windischeschenbach. (fz) Es gibt Neuerungen bei der Panoramatour: Bei der 17. Auflage der beliebten Radveranstaltung am 28. Juni können sich erstmals nicht nur Rennradfahrer, sondern auch Mountainbiker der Herausforderung stellen.

Neben den klassischen Strecken für die Rennradfahrer bietet die Concordia Windischeschenbach diesmal zwei Routen für die Bergradler an: 46 und 92 Kilometern mit satten 1200 Höhenmetern durch den Hessenreuther- und Steinwald sind zu bewältigen.

Die von der Concordia Windischeschenbach ausgerichtete Panoramatour mit 1300 Startern ist die größte Radsportveranstaltung in der nördlichen Oberpfalz und die wohl zweitgrößte in der Oberpfalz nach dem Regensburger Arber-Marathon. Die Panoramatour bietet Familienstrecken an, auf der Straße mit 45 Kilometern und für Hobbyradler mit 77 oder 105 Kilometern und schon satten 1883 Höhenmetern. Danach geht es ans Eingemachte mit 173 Kilometern (2917 Höhenmeter) und der Königsdisziplin mit 225 Kilometern und 3880 Höhenmetern. Das ist anspruchsvoller als beim Arber-Radmarathon.

Erstmals haben Freizeitsportler, die auch abseits der asphaltierten Straßen Spaß haben möchten, zwei Mountainbike-Strecken zur Auswahl, einzuordnen unter dem Begriff "Crosscountry". Die Routen haben keine extremen Steigungen, sind technisch anspruchsvoll, sind aber für jeden fahrbar. Trails beinhalten die beiden Schleifen nicht. Für die 92 Kilometer mit 1200 Höhenmetern ist der Start um 7 Uhr. Die Organisatoren rechnen mit sechseinhalb Stunden Fahrzeit. Auf die 46 Kilometer mit 610 Höhenmetern geht es ab 9 Uhr. Hier kann man dreieinhalb Stunden einplanen.

Beide Strecken zweigen gleich nach Windischeschenbach ins Haberland ab, führen dann ins Großgebiet Hessenreuther Wald und zur allgemeinen Verpflegungsstelle in Erbendorf. Hier teilen sich die Routen. Die kleine Schleife führt Richtung Krummennaab und durch das Fichtelnaabtal zum Ziel. Die große geht ab Erbendorf in den Steinwald, weiter in die Wiesauer Teichpfanne und zur Verpflegung Falkenberg mit "Zoigltankstelle". Von hier geht's übers ins Fichtelnaabtal zum Ziel.

Ein Anreiz für Mountainbiker ist neben dem Startgeld von 13 oder 17 Euro die optionale Zubuchung eines Funktionsshirts der diesjährigen Panoramatour für 15 Euro. Dies gilt auch für alle Radler auf den Straßenstrecken. Dadurch haben sich die Startgebühren verringert. So fallen für die 225 km 21 Euro, für die 173 km 18 Euro, für die 105 km 17 Euro, für die 77 km 16 Euro und für die 45 km 13 Euro an.

Voranmeldeschluss für die Mountainbike- und Straßenstrecken ist bis 14. Juni. Für Nachmelder fallen fünf Euro Aufschlag an. Voranmeldung unter Telefon 09681/2699, per E-Mail popp48@web.de oder über Internet www.concordia-we.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.