Neunburger Handballer verlieren knapp mit 23:24 beim HC Weiden - Weiter punktlos
Unglückliche Niederlage für den FCN

Neunburg vorm Wald. (nfc) Sie wollten die ersten Punkte in dieser Bezirksliga-Saison holen, am Ende reisten die Neunburger Handballer wieder mit leeren Händen heim. Sie verloren beim HC Weiden unglücklich mit 23:24.

Obwohl der FCN auf Gebhard, Mardanow, S. Steininger und Wiedmann verzichten musste, war Trainer Tweedale guter Dinge, die Punkte nach Neunburg holen zu können. Vor allem weil sich erstmals Sturm fit zurückmeldete. Die Gäste starteten auch sehr gut in die Partie und führten über 2:0 sicher bis zum 5:3. Dann schlich sich allerdings in der Abwehr der Schlendrian ein, und was noch schlimmer war, der FC nutzte im Angriff seine Chancen nicht. So brachte Neunburg die Gastgeber wieder ins Spiel zurück (6:6).

Jetzt wurde das junge Gästeteam unerwartet nervös und versuchte es im Angriff mit der Brechstange, so dass beim Stand von 6:8 ein Team-Time-Out herhalten musste, um die ausgegebene Marschroute wieder in die Köpfe zu bringen. Dies gelang nur bedingt, im Angriff wurden gute Chancen herausgearbeitet, aber vor allem die Außenspieler scheiterten an Torwart Rex bezeihungsweise an ihren Nerven. So konnten die Weidener über Schnellangriffe den Vorsprung sogar noch auf 11:6 ausbauen. Aber der FC fightete sich ins Spiel zurück und konnte über ein zwischenzeitliches 9:14 bis zum 12:14-Halbzeitstand aufholen.

In der Pause wurden die schwache Chancenverwertung, aber auch die halbherzige Abwehrarbeit angesprochen und die Gäste gingen hochmotiviert in die zweite Hälfte. Aber erst einmal blieben die Gastgeber am Drücker und konnten auf 17:14 erhöhen. Jetzt rührten die Neunburger in der Abwehr Beton an und auch Torwart Leibl bekam immer öfter eine Hand an den Ball. Der FCN glich bis zur 45. Minute auf 18:18 aus. Allerdings kippte das Spiel nicht zugunsten der Gäste, vor allem weil sie in der Folgezeit klarste Chancen, darunter zwei Siebenmeter, vergaben. So konnte der HC wieder mit 21:20 in Führung gehen. Und die weidener nutzten auch zwei sehr zweifelhafte Zwei-Minuten-Strafen der Gäste, um auf 24:21 davonzuziehen. Der FCN mobilisierte noch einmal alle Kräfte, kam aber nur noch auf 23:24 heran.

FC-Tore: Sturm 8 (2), Bollinger 6, Meier 3, A. Steininger 2, Wittmann 2, K. Blendl 1, Guha 1
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.