Neunköpfige Gruppe der Feuerwehr Sigl erreicht Leistungsabzeichen
Frauen stark vertreten

Feuerwehrleute aus Sigl absolvierten erfolgreich eine Leistungsprüfung (von links): 2. Kommandant Thomas Gradl, Kreisbrandrat Fredi Weiß, Vorsitzender Rudolf Ernst, Ramona Osiander (Stufe 2), Marco Herold (Stufe 1), Johanna Schertl (Stufe 5), Christian Gradl (Stufe 2), Saskia Pröls (Stufe 2), Andreas Merkl (Stufe 1), Milena Pröls (Stufe 2), Matthias Trummer (Stufe 6), Michael Lang (Stufe 4), Kommandant Stefan Schertl, Kreisbrandmeister Christof Strobl und Kreisbrandinspektor Karl Luber. Bild: lia
"Frauen zur Feuerwehr" lautet das Jahresmotto des Landesfeuerwehrvereins Bayern. Und unter dieser Losung stand auch die Leistungsprüfung der Feuerwehr Sigl.

Das Einsatzteam, bestehend aus vier Frauen und fünf Männern, legte unter den strengen Augen der Schiedsrichter Kreisbrandrat Fredi Weiß, Kreisbrandinspektor Karl Luber und Kreisbrandmeister Christof Strobl den Test "Die Gruppe im Löscheinsatz" erfolgreich ab. Nach der Auslosung der Posten mussten die einstudierten Knoten in einer vorgegebenen Zeit vorgeführt sowie die Zusatzfragen beantwortet werden. Im Anschluss galt es, den Löschangriff entsprechend den Aufgaben für Angriffs-, Wasser- und Schlauchtrupp sowie Melder und Maschinist unter der Leitung von Gruppenführer Michael Lang aufzubauen.

Nach dem abschließenden Saugschlauchkuppeln erklärten die Schiedsrichter die Prüfung als bestanden. Christof Strobl bedankte sich bei den Teilnehmern für ihren Einsatz und verdeutlichte, dass es bei dieser Leistungsprüfung um weit mehr als nur das Abzeichen gehe. Durch das Einstudieren der Handgriffe werde die Basis für das richtige Handeln bei einem Ernstfall gelegt.

Ein besonderer Dank galt dem Ausbilder und 2. Kommandanten Thomas Gradl, der die Teilnehmer zielgerichtet auf die Prüfung vorbereitet hatte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sigl (51)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.