Neuntklässler erleben Geschichte hautnah
Das ist die Berliner Luft

Berlin ist eine Reise wert. Das stellten auch die Entlassschüler der Mittelschule fest, die zum Ende der gemeinsamen Schulzeit in die Landeshauptstadt fuhren und natürlich auch das Brandenburger Tor besichtigten. Bild: baw
Weiherhammer. (baw) Abwechslungsreiche Tage erlebten die Schüler der 9. Klasse der Mittelschule zum Ende ihrer gemeinsamen Schulzeit in Berlin. Zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Katharina Achtert und Lehrer Tobias Kick erkundeten sie die Bundeshauptstadt.

Unter dem Motto "Die Geschichte einer einst geteilten Stadt hautnah erleben" besuchte die Klasse unter anderem das Reichtagsgebäude, die Gedenkstätte Hohenschönhausen und das Mauermuseum an der Bernauer Straße. Da ein Schwerpunkt des Geschichte-/Sozialkunde-/Erdkunde-Unterrichts (GSE) auf der Nachkriegszeit in Deutschland bis hin zur Wiedervereinigung lag, war es für die Schüler sehr interessant, Berlin live zu erleben. Besonders bei der dreistündigen Stadtbesichtigung standen geschichtsträchtige Plätze auf dem Programm.

In Madame Tussaud's Wachsfigurenkabinett ließen sich die Schüler mit allerlei Promis fotografieren, bevor der Ku'damm erkundet und die historische Mitte, der Alexanderplatz, zum Schoppen genutzt wurde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11033)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.