Neustadt mit Torwartproblem gegen Ursulapoppenricht
Nächste Hürde für ASV

Neustadt/WN. (eg) Der ASV Neustadt/WN hat den Aufstieg noch nicht abgeschrieben. "Die Niederlage gegen den TSV Pressath im Elfmeterschießen war einfach unglücklich", sagt Wolfgang Regn, Trainer des A-Klassisten. "Wir waren nicht schlecht, haben es aber vergeigt." Besser machen will es der ASV Neustadt/WN heute gegen den SF Ursulapoppenricht. Anstoß ist um 18.30 Uhr in Freihung.

"Leicht wird es nicht", sagt Regn. "Wir haben nämlich momentan ein Torhüterproblem. Mein erster Keeper ist verletzt, mein zweiter ist im Urlaub und so muss heute der dritte zwischen die Pfosten." Nachdem er sonst den gesamten Kader zur Verfügung hat, ist der Coach trotzdem optimistisch. "Entscheidend wird die Tagesform sein und natürlich brauchen wir auch Glück." Wenn seine Mannschaft die Leistung umsetzten könnte, die sie während der gesamten Saison gezeigt hat, wäre der ASV definitiv der Favorit. Über den Gegner SF Ursulapoppenricht weiß Regn nichts. "Für uns eine komplette Unbekannte."

Aber der ASV-Trainer will auf jeden Fall eine Runde weiterkommen. Der nächste Gegner wäre der Sieger aus der Partie Gärbershof gegen Pirk. Und erst dann, wenn die Neustädter auch dieses Spiel gewinnen würden, wären sie Kreisklassist. Das bleibt natürlich das große Ziel von Regn: "Wir wollen auf jeden Fall aufsteigen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.