Neustadt/Vohenstrauß.
Winterdienst eiskalt erwischt

(ms) Schnee, Frost und starker Wind haben in der Nacht zum Montag Straßen in Rutschbahnen verwandelt. Vor allem im Raum Neustadt und im östlichen Landkreis kam es auf spiegelglatten Straßen zu Behinderungen. In der Kreisstadt staute sich der Verkehr auf dem Kulturhügel und in der Ortsdurchfahrt. In Störnstein steckten etliche Autofahrer auf einem Berg fest. Ein Schulbusfahrer berichtete von sehr schlechten Straßenverhältnissen in Waldkirch/Georgenberg bei der Gehenhammerer Mühle. Während im Altlandkreis die Ortsstraßen gut geräumt waren, scheint es auf Kreis- und Staatsstraßen Verbesserungsbedarf zu geben.

Die Vohenstraußer Polizei verzeichnete zwei Unfälle, die Neustädter fünf. Auf der Staatsstraße 2396, kurz vor der Danzerschleife, krachte eine 29-Jährige aus Wunsiedel mit ihrem Toyota frontal in den entgegenkommen VW Polo einer 28-jährigen Georgenbergerin. Ebenso wie bei weiteren Unfällen in Neustadt, Floß, Mantel, Weiherhammer und Etzenricht gab es keine Verletzten.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.