Neustadt/WN.
Abiturjahrgang 1990 feiert nach 25 Jahren "Wiedervereinigung"

Abiturjahrgang 1990 feiert nach 25 Jahren "Wiedervereinigung" Neustadt/WN. (ck) Nicht nur die Wiedervereinigung Deutschlands ist 25 Jahre her. Der Abiturjahrgang 1990 am Gymnasium Neustadt blickt mittlerweile auch auf ein Vierteljahrhundert zurück. So war das Jubiläum ein guter Anlass für die ehemaligen Klassen- und Kurskameraden, sich einmal wieder zu treffen. Auch die, die vor der Reifeprüfung einen anderen Weg eingeschlagen hatten oder an ein anderes Gymnasium gewechselt waren, standen mit auf
(ck) Nicht nur die Wiedervereinigung Deutschlands ist 25 Jahre her. Der Abiturjahrgang 1990 am Gymnasium Neustadt blickt mittlerweile auch auf ein Vierteljahrhundert zurück. So war das Jubiläum ein guter Anlass für die ehemaligen Klassen- und Kurskameraden, sich einmal wieder zu treffen. Auch die, die vor der Reifeprüfung einen anderen Weg eingeschlagen hatten oder an ein anderes Gymnasium gewechselt waren, standen mit auf der Einladungsliste. Der "Wiedervereinigungstag" startete mit einer Wanderung zur Sauerbachhütte. Den 45-minütigen Gang nutzten die 25 Teilnehmer, um über Kinder, Beruf, genutzte und verpasste Chancen zu plaudern. Am Ziel stießen dann bei Kaffee, Kuchen oder einem Weizen noch weitere Ehemalige hinzu. In der Klosterkirche St. Felix feierte Gruppe die Abendmesse. Zum Abschluss traf sich die auf über 30 Personen angewachsene Truppe in Wurz zum Essen bei Erkan im Lipperthof. Den Tag nutzten viele der mittlerweile 45-Jährigen, um Freundschaften neu zu beleben. Die Organisatoren Andrea Dobmeier, Annette Dietl und Christine Walbert waren glücklich über das gelungene Treffen, das in fünf Jahren eine Neuauflage erfahren wird. Bild: ck
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.