Neustadt/WN.
Aushilfsspieler gewinnt Preisschafkopf

Aushilfsspieler gewinnt Preisschafkopf Neustadt/WN. (bgm) Alles war perfekt vorbereitet, nur die Kartenspieler machten sich rar. Beim Preisschafkopf des Fördervereins des Faschingsvereins traten gerade einmal 16 Spieler an. Michael Kistenpfennig (Vierter von links) war sogar eingesprungen, um vier Tische zu ermöglichen. Der Clou: Am Ende gewann er mit 124 Punkten souverän. Franz Kohl hatte die zweitmeisten Zähler (115), David Richter wurde mit 114 Punkten Dritter. Die Tischbesten bekamen außerdem
(bgm) Alles war perfekt vorbereitet, nur die Kartenspieler machten sich rar. Beim Preisschafkopf des Fördervereins des Faschingsvereins traten gerade einmal 16 Spieler an. Michael Kistenpfennig (Vierter von links) war sogar eingesprungen, um vier Tische zu ermöglichen. Der Clou: Am Ende gewann er mit 124 Punkten souverän. Franz Kohl hatte die zweitmeisten Zähler (115), David Richter wurde mit 114 Punkten Dritter. Die Tischbesten bekamen außerdem Gänse. Für Theo Brandl und Franz Hilburger ist der Weihnachtsbraten somit schon in trockenen Tüchern. Für alle anderen gab es Sachpreise wie Zoigl, Schnaps oder Kartoffeln. Bild: bgm
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.