Neustadt/WN.
Erste Adresse für Künstler und Bastler

Zum Georgsmarkt öffnet Maria Enslein letztmals ihr Geschäft. Beim Totalräumungsverkauf am Sonntag, bei dem alle drei Töchter mithelfen, können die Kunden bei Rabatten bis zu 70 Prozent noch einmal ein Schnäppchen machen. Für das Altstadthaus neben der Stadtpfarrkirche St. Georg gibt es bereits einen Interessenten. Bild: ms
(ms) Am Sonntag ist Schluss. Nach 44 Jahren sperrt Maria Enslein aus gesundheitlichen Gründen ihr Fachgeschäft für Künstler- und Hobbybedarf am Stadtplatz zu - für immer. Die 71-Jährige hat viel Herzblut in ihren Laden gesteckt und den Beweis erbracht, dass man trotz der Nähe zu Weiden Kunden von weither in die Kreisstadt locken kann, wenn das Angebot stimmt. Namhafte Künstler, darunter Jeff Beer und Karl Aichinger, haben sich bei Enslein mit Material eingedeckt. Die rührige Geschäftsfrau hat sich auch als versierte Kerzenmacherin einen Namen gemacht. Für alle Anlässe fertigt sie auch weiterhin ihre Kunstwerke. Sieben Bücher hat die Neustädterin zu diesem Thema mit dem Christophorus-Verlag herausgebracht, bei anderen Werken war sie Mitautorin. Kostenlose Bastelabende in ihrem Haus waren ein Renner. Sie hat sich stets weitergebildet und war immer auf dem neuesten Stand. 1971 haben Enslein und ihr Mann Willi das Einzelhandelsgeschäft für Farben, Lacke, Tapeten und Bodenbeläge gegründet. Nach dem Tod des Malermeisters 2013 führte die Künstlerin trotz Erkrankung den Laden alleine weiter, so gut es ging. Aber jetzt reicht die Kraft nicht mehr.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.