Neustadt/WN.
Helfen, wo es notwendig ist

(adj) Der Festabend zum 20-jährigen Bestehen der Aktion "Lichtblicke" des Medienhauses "Der neue Tag" hat bei den Mandatsträgern großen Eindruck hinterlassen. Auf Initiative von Landrat Andreas Meier verzichteten die Kreisräte auf ihr Dezember-Sitzungsgeld und spendeten es für "Lichtblicke". Der Landkreischef und die Vertreter der Fraktionen - Stephan Oetzinger (CSU), Günter Stich (SPD) und Gerhard Steiner (FW) - sind sich einig, dass die Unterstützung hier gut angelegt ist. Bewusst, so Meier, habe er auf die viele Weihnachtspost verzichtet und das eingesparte Geld mitgespendet. So übergaben die Vertreter der Fraktionen und Landrat Meier Schirmherrin Elisabeth Wittmann 2500 Euro. Ein "Bonbon" gab es obendrauf. Der Landrat hatte noch einen Scheck über 1500 Euro dabei. Diese Summe haben die Beschäftigten des Schotterwerks Michldorf für "Lichtblicke" gesammelt. Überwältigt unterstrich Wittmann, dass mit den Spenden da geholfen werde, wo Hilfe am nötigsten sei.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.