Neustadt/WN.
Ministranten lebendige Steine in der Pfarrkirche St. Georg

Ministranten lebendige Steine in der Pfarrkirche St. Georg Neustadt/WN. Die Pfarrei St. Georg hat am Kirchweihsonntag vier neue Ministranten aufgenommen. In der Predigt ging Pater Marek (links) auf den Festtag ein. Der Bau der Pfarrkirche habe sicher viel Engagement, Geld, Fleiß und Mühen gekostet. Und das Gotteshaus stehe. Noch wichtiger sei es aber, ein Haus aus lebendigen Steinen zu bauen "Die Steine seid ihr - die Menschen", sagte der Kaplan. Und dieser Bau sei wichtiger. Sowohl die neuen Min
Die Pfarrei St. Georg hat am Kirchweihsonntag vier neue Ministranten aufgenommen. In der Predigt ging Pater Marek (links) auf den Festtag ein. Der Bau der Pfarrkirche habe sicher viel Engagement, Geld, Fleiß und Mühen gekostet. Und das Gotteshaus stehe. Noch wichtiger sei es aber, ein Haus aus lebendigen Steinen zu bauen "Die Steine seid ihr - die Menschen", sagte der Kaplan. Und dieser Bau sei wichtiger. Sowohl die neuen Ministranten als auch die geehrten hätten darin einen sehr wichtigen Platz. Die neuen Minis sind Adrian Pausch, Lenny Vollath, Janik Schäffler und Josua Steiner (vorne, von links). Nach elf Jahren Altardienst wurde Andreas Kunz (hinten, Dritter von links) verabschiedet. Für zehn Jahre treue Minidienste wurden geehrt (von links): Veronika Näger, Maria Gleißner, Michael Renger, Marina Takacs und Andreas Hecht (hinter Stadtpfarrer Josef Häring).
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.