Neustädter Junioren bei den Play-offs
Starke Kerle bei den Basketballern

Neustadt. (pta) Zwölf Siege, zwei Niederlagen und Tabellenrang zwei lautet die Bilanz der U14-Junioren der DJK Neustadt in der Basketball-Bayernliga nach Abschluss der Vorrunde. Damit hat sich die Mannschaft von Trainer Lukas Bieber für die Play-offs Ende März qualifiziert und spielt um die bayerische Meisterschaft mit.

In der zweigeteilten Jugendbayernliga musste sich das Team der DJK Neustadt lediglich zwei Mal dem Bundesliga-Nachwuchsteam der Brose Baskets Bamberg geschlagen geben und sicherte sich im Übrigen souverän den wichtigen Play-off-Platz zwei. "Das war eine starke Leistung der Jungs", zeigt sich Trainer Lukas Bieber dementsprechend zufrieden. "Alle haben immer sehr gut mitgezogen und fast immer gut gespielt."

Den U14-Junioren der DJK, die im Rahmen einer Kooperation der Oberpfälzer Vereine mit Lukas Pryszcz vom ASV Cham, Jonathan Pausch und Friedrich Pressl vom TB Weiden mittels so genannter Doppellizenzen verstärkt wurden, gelang es dabei namhafte Basketballhochburgen wie Würzburg oder die Junioren des BBC Bayreuth hinter sich zu lassen. Mit Ligatopscorer Kai Bruhnke (34,8 Punkte pro Partie), Guard Nico Wenzl (21,5) und Lukas Pryszcz (17,4 ) stellte man zudem drei der zehn besten Werfer der Bayernliga Nord.

Bei den Play-offs Ende März in München treffen die Neustädter auf Gastgeber FC Bayern München, die SpVgg Roth und die TS Jahn München. Gegner sind damit der Gruppenerste und -vierte aus dem Süd-Tableau sowie der Dritte aus der Gruppe Nord. Die zwei Erstplatzierten qualifizieren sich für die Endrunde. "Das wird eine schwere, aber auch reizvolle Aufgabe", sagt Trainer Lukas Bieber, der seine Mannschaft dennoch nicht völlig chancenlos sieht, auch hier den zweiten Platz zu erreichen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.