New York.
Kulturnotizen Gute-Laune-Song in Bilderbuch

(dpa) US-Sänger Pharrell Williams (41) will seinen Hit "Happy" in einem Kinder-Bilderbuch auf den Markt bringen. Der New Yorker Verlag Putnam Books gab am Dienstag bekannt, gemeinsam mit dem Grammy-Gewinner insgesamt vier Bilderbücher veröffentlichen zu wollen. Das erste Buch mit dem Titel "Happy" soll am 22. September in den USA auf den Markt kommen. Geplant sei eine Erstauflage von 250 000 Stück.

"Taxi" kommt im Sommer ins Kino

Berlin/Leipzig.(dpa) Der iranische Berlinale-Gewinner "Taxi" kommt am 23. Juli in die deutschen Kinos. Das teilte der Leipziger Filmverleih Weltkino, der die Rechte an Jafar Panahis Komödie erworben hat, am Dienstag in Berlin mit. Der Verleih habe den Film bereits vor der Verleihung des Hauptpreises der 65. Berliner Filmfestspiele gekauft, sagte eine Sprecherin.

In "Taxi" chauffiert der in seiner Heimat mit einem Arbeits- und Ausreiseverbot belegte Panahi seine Landsleute durch Teheran und lässt sie von ihrem Leben erzählen. In dem mit Witz und Hintersinn inszenierten Film erfährt der Zuschauer viel über den Alltag im Iran und über Zensur und Selbstzensur. Panahi drehte den Film trotz Verbots heimlich und ließ ihn auf unbekannten Wegen nach Berlin schmuggeln.

Nicht Kiel sondern Berlin

Kiel.(dpa) Das bekannteste Foto, mit dem seit fast 100 Jahren der Kieler Matrosenaufstand von 1918 illustriert wurde, ist in Berlin entstanden. Die Aufnahme dokumentiert keinesfalls die revolutionären Ereignisse an der Förde, sondern einen Demonstrationszug, der damals in Berlin von Tempelhof nach Friedrichshain führte, teilte das Kieler Stadtarchiv am Mittwoch mit.

Das Bundesbildarchiv habe die Originalvorlage gefunden, sagte der Leiter des Stadtarchivs, Johannes Rosenplänter. Das Foto trage den Titel "Der Trauerzug passiert das Hallesche Tor". An der Gedenkdemonstration für acht Tote nahmen schätzungsweise 100 000 Menschen teil; darunter auch Matrosen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Magazin (11335)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.