Nicht allzu glücklich gelaufen
Aus dem Stadtrat

Sulzbach-Rosenberg. (zm) Für einige sah es danach aus, dass die Stadt wortbrüchig geworden sei. Die aus einer gesetzlichen Notwendigkeit entsprungene Aufspaltung der bisherigen Abwassergebühren in einen Schmutz- und einen Niederschlagswasser-Anteil verlaufe für Haushalte und Grundstückeigner kostenneutral, lautete das Versprechen. Doch als die Bescheide draußen waren, sah das ganz anders aus. Verärgerung machte sich breit. Die Ursache für einen unbestreitbaren Gebührenanstieg war jedoch eine ganz andere. Sie fußt auf sich abzeichnenden, notwendigen Millionen-Investitionen ins Kanalnetz. Das sind zwei Paar Gebühren-Stiefel. In Pressegesprächen erläuterte die Verwaltung diese Begleitumstände, um Klarheit zu schaffen. Der Stadtrat nahm diesen Vorgang zur Kenntnis.

Leute SPD kann stets auf ihn zählen

Sulzbach-Rosenberg. (zm) Die Kommunale Dankurkunde für Verdienste um die Selbstverwaltung hat er bereits 2008 bekommen. Nun ist Joachim Bender (SPD) seit 25 Jahren Mitglied des Stadtrates. Bürgermeister Michael Göth (SPD) gratulierte nun zu Beginn der jüngsten Sitzung seinem langjährigen politischen Weggefährten und Plenumskollegen unter dem Applaus des gesamten Gremiums. Bender gehört dem Sulzbach-Rosenberger Stadtrat seit März 1990 an, sechs Jahre später übernahm er den Fraktionsvorsitz der SPD. 2008 löste ihn der heutige Bürgermeister in dieser Funktion ab, 2012 kehrte Bender an die Fraktionsspitze zurück. Während der 25 Stadtratsjahre vertrat Bender seine Partei in unterschiedlichsten Ausschüssen, der Haupt- und der Personalausschuss bauen auf ihn inzwischen als einen der erfahrensten Mandatsträger. Eigentlich stand auch der CSU-Stadtrat Norbert Klotz auf der Ehrungsliste des Bürgermeisters. Auch er gehört dem Plenum schon 25 Jahre an. Doch Klotz war verhindert.

Gesperrte Straßen Auch die Geh- und Radwege

Sulzbach-Rosenberg. Eine Vollsperrung der Erzhausstraße zwischen der Zufahrt Schlackenberg und der Einmündung oberhalb des Wertstoffhofes ist wegen Baumfällarbeiten an der Maxhütte von Montag,1., bis Mittwoch, 3. Juni, erforderlich. Hier sind auch die einmündenden Geh- und Radwege gesperrt. Die Zufahrt aus Richtung Rosenbachstraße zur Straße An der Maxhütte und zum Wertstoffhof ist frei. Zur Europastraße (AS 35) kann über den Stadtteil Lohe umfahren werden.

Kurz notiert Sprechstunde des Betreuungsamts

Sulzbach-Rosenberg. Jeden ersten Mittwoch im Monat hält das Betreuungsamt des Landkreises eine Sprechstunde im St.-Anna-Krankenhaus ab. Mitarbeiter beantworten von 16 bis 17 Uhr im Standesamt im Erdgeschoss Fragen zu Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuung (Anmeldung 09621/3 95 67, 3 95 68 oder 3 95 66).
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.