Nicht das Tafelsilber verscherbeln
Reaktionen

Neustadt/WN. Mit Unverständnis reagieren die Freien Wähler auf die Forderung der SPD-Kreistagsfraktion, nicht nur an die Sanierung des ehemaligen Landratsamtes in Eschenbach zu denken, sondern auch einen Verkauf des Gebäudes in Betracht zu ziehen. Die Veräußerung landkreiseigener Gebäude überhaupt anzudenken, mit dem Wissen, dass einige Kilometer weiter im Landratsamt Neustadt die Platzverhältnisse sehr beengt seien, mute mehr als seltsam an, meint Fraktionsvorsitzender Karl Lorenz. Hier könnte eine Auslagerung auf niedriger verwaltungstechnischer Ebene durchaus eine Lösung für die Belebung des Gebäudes darstellen. Der Ruf nach Verlagerung großer Behörden werde für Kleinstädte sowieso vergeblich sein.

Das Verscherbeln von Tafelsilber habe bereits in der Vergangenheit die Landesregierung mit fragwürdigem Ergebnis praktiziert, so Lorenz weiter. Dies hätten damals im Landtag auch Vertreter der SPD kritisiert.

Polizeibericht Reifen aus Werkstatt gestohlen

Vohenstrauß. In der Nacht auf Sonntag brachen Unbekannte in eine Kfz-Werkstatt in Böhmischbruck ein. Nach Einschlagen einer Fensterscheibe an der Gebäuderückseite stiegen sie in die Werkstatt und entwendeten eine größere Anzahl von Lkw- und Pkw-Reifen. Zum Abtransport benutzten die Täter ein Fahrzeug, das sie in der Nähe der Werkstatt auf einem Feldweg abgestellt hatten. Hinweise erbittet die Polizei in Vohenstrauß unter Telefon 09651/92010.

Dieseldieb schon im Gefängnis

Waidhaus. Fahnder der Bundespolizei erwischten bei einer Kontrolle auf der A 6 einen 49-jährigen Polen. Gegen ihn besteht ein Untersuchungshaftbefehl, weil er im Januar mit zwei Freunden im Odenwald (Hessen) auf einem Parkplatz von einen Lkw Diesel abgezapft hatte. Der Haftrichter in Weiden ordnete die Unterbringung in der JVA Weiden an.

Einbruch in Gaststätte scheitert

Altenstadt/WN. Kein Glück hatten Unbekannte, die in der Nacht zum Sonntag in eine Gaststätte in der Drechselstraße einbrechen wollten. Sie warfen mit einem Stein den Glaseinsatz der Haustür ein. Es gelang jedoch nicht, die Tür zu öffnen und ins Gebäude einzudringen. Der Schaden beläuft sich auf 200 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Neustadt unter Telefon 09602/94020.

Hintergrund Umfangreicher Fragenkatalog

Wöllershof. Die Patientenbefragung erfolgte zu folgenden Themenkomplexen: Zufriedenheit mit der ärztlichen Versorgung, der psychotherapeutischen Betreuung, der pflegerischen Betreuung, den Einrichtungsangeboten, den Schulungen und Vorträgen, den Behandlungen, den Beratungen, der Planung und Abstimmung der Reha, der Vorbereitung auf die Zeit nach der Reha, den Verhaltensempfehlungen für zum Beispiel Alltag und Beruf sowie der Reha insgesamt.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.