Nicole Tröger und Bernhard Langer die Schnellsten bei den deutschen Seniorenmeisterschaften
Oberpfälzer Langläufer mit den Bestzeiten

Die erfolgreichen Senioren-Skilangläufer der Oberpfalz von links: Volker Teuscher, Bernhard Langer, Monika Bauernfeind, Walter Hierlmeier, Annette Wrobel, Horst Hälbich, Konrad Seelk, Christina Schiffmann, Wolfgang Uschold, Wilhelm Müllhofer und Günther Klötzer (WSV Weißenstadt). Es fehlen Nicole Tröger und Florian Köbler. Bild: hfz
Grainau. Die deutschen Seniorenmeisterschaften 2015 in Grainau/Kaltenbrunn litten unter dem kräftigen Sturmtief "Felix". Schon in der Nacht zum Samstag zehrte der Föhn dermaßen an der Schneeunterlage im Langlaufzentrum von Kaltenbrunn, dass die Loipe verkürzt werden musste, weil einige Anstiege nicht mehr zu laufen waren und nur noch eine 2,7 km lange Runde übrig blieb.

Trotzdem konnte das Diagonalrennen mit etwa 100 Teilnehmern durchgeführt werden. Die kleine und relativ flache Runde musste in der Diagonaltechnik von den Herren vier mal und von den Damen zwei mal durchlaufen werden. Die Tagesbestzeit lief sowohl bei den Damen über die 5 km mit Nicole Tröger (D31) vom SC Großberg in 17:03,2 Minuten als auch bei den Herren mit Bernhard Langer (H46) vom SCMK Hirschau in 27:37,0 ein Aktiver des Oberpfälzer Skiverbandes. Vor allem Bernhard Langer ließ mit den favorisierten und bis vor kurzem noch als Nationalläufer aktiven Olaf Meyer und Jens Neuber vom SC Norweger Annaberg bekannte Läufer deutlich hinter sich.

Leider verhinderte der noch stärker werdende Föhn mit Temperaturen von bis zu 18 Grad, sowie Regen und Sturm die Fortsetzung der Veranstaltung am nächsten Morgen. Das große Spurgerät konnte wegen Nässe und Schneemangel nicht mit dem Präparieren der Strecke beginnen.

Der Skiverband Oberpfalz unter der Leitung von Vizepräsident Anton Bauernfeind war mit zwölf Teilnehmern nicht nur zahlenmäßig der stärkste Einzelverband am Start, sondern bei weitem auch der erfolgreichste.

Die Platzierungen der Oberpfälzer Teilnehmer: Sieger und Deutscher Meister: Nicole Tröger (SC Großberg) bei den D31, Christina Schiffmann (TuS Mitterteich) D41, Bernhard Langer (SCMK Hirschau) H46 und Horst Hälbich (TV Sulzbach-Rosenberg) H81. Vizemeister wurden: Annette Wrobel (SC Großberg) D51, Monika Bauernfeind (TuS Mitterteich) D56 und Wolfgang Uschold (SCMK Hirschau) H36. Bronze gewannen: Florian Köbler (SC Großberg) H31 und Walter Hierlmeier (SCMK Hirschau) H71. Weitere Platzierungen: 4. Konrad Seelk (TuS Mitterteich) H51; 5. Wilhelm Müllhofer (SC Pleystein) H61; 7. Volker Teuscher (TuS Mitterteich) H66.

Die Chancen auf gute Platzierungen auf der langen Strecke in der Skatingtechnik wären für die Oberpfälzer noch besser gewesen, aber dazu spielte das Wetter nicht mit. Trotzdem kehrten die Oberpfälzer Seniorenskilangläufer zufrieden aus dem Werdenfelser Land heim.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.