Niederlage zu deutlich

So sehr sich die HC-Handballerinnen in Winkelhaid auch anstrengten, es reichte nicht zu einem optimalen Saisonstart. Franziska Scheidler (links) war mit sieben Treffern die erfolgreichste Weidener Werferin, konnte aber die 20:26-Niederlage nicht verhindern. Archivbild: Schwarzmeier

Enttäuschung bei den Weidener HC-Handballerinnen. Sie hatten sich zum BOL-Saisonstart in Winkelhaid so viel vorgenommen und mussten sich trotzdem deutlich geschlagen geben.

Weiden. Das erste Saisonspiel der BOL-Saison hatten sich die Damen des HC Weiden am Sonntag beim TSV Winkelhaid II anders vorgestellt, denn trotz engagierter Leistung verloren sie mit 20:26 zu deutlich.

Der Wunsch, mit einem Sieg in die neue Spielrunde zu starten, war den beiden Mannschaften deutlich anzumerken. Hochmotiviert betraten sie das Spielfeld, entsprechend groß war auch die Nervosität in den ersten 15 Minuten. Dabei entstanden etliche unnötige technische Fehler mit Ballverlusten. In der anfangs sehr ausgeglichenen Partie vergaben die Gäste viele Möglichkeiten und wurden dafür bitter bestraft. Denn zur Halbzeit führten die Gastgeberinnen 10:7.

Nach Wiederbeginn kamen die HC-Damen wie ausgewechselt auf das Spielfeld zurück. Den Rückstand holten sie mit konzentrierten Torabschlüssen und einer guten Abwehrarbeit schnell auf. Auch die sehr gute Torwartleistung von Babsi Vichtel war maßgeblich, dass die Weidnerinnen nach kurzer Zeit mit zwei Toren in Führung gingen. Nach einigen Minuten fanden auch die Einheimischen ins Spiel zurück und machten es der Gastmannschaft schwer, ihren Vorsprung zu halten. Technische Fehler sowie Konzentrationsschwächen vor dem gegnerischen Tor kehrten beim HCW zurück, wodurch die Führung schnell wieder verloren ging und der Gastgeber Tor um Tor davonzog. Trotz einer guten Mannschaftsleistung über die gesamte Spielzeit mussten sich die Max-Reger-Städterinnen am Ende mit einer zu deutlichen Niederlage von 20:26 geschlagen geben.

Co-Trainer Tom Baldauf meinte nach dem Spiel, dass es noch einige Verbesserungen vorzunehmen gebe, man aber auf der gezeigten Mannschaftsleistung gut aufbauen könne. Im Allgemeinen war die neue Trainerkombination jedoch sehr zufrieden mit dem Saisonstart 2014/15.

Tore: Scheidler 7, Reitmeier 4, Schlosser 3/1, Messner 2, N. Rittner 2, Bischoff 1, T. Rittner 1.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.