Niedermurach: Trainerwechsel zur neuen Saison
Getrennte Wege

Abteilungsleiter Fußball Florian Winderl (rechts) bedankte sich beim scheidenden Trainer Thomas Voith für die erfolgreiche Zusammenarbeit. Bild: bsl
Aufgrund der anstehenden Spielgemeinschaft mit dem FC Niedermurach gehen der 1. FC Pertolzhofen und Trainer Thomas Voith künftig getrennte Wege.

Der 1. FC Pertolzhofen trennt sich zum Saisonende von seinem Trainer Thomas Voith. Grund für diesen Schritt ist die anstehende Spielgemeinschaft mit dem FC Niedermurach. "Wir möchten dieses Projekt mit einer neutralen Person als Trainer in Angriff nehmen", erklärte der 1. Vorsitzende Wunibald Zwack diesen Schritt. "Verschwörungstheorien" soll von Anfang an kein Nährboden gegeben werden. Zwack betonte, dass dieser Schritt nichts mit der Person oder mit den Leistungen von Voith zu tun habe. "Thomas' Leistung und Engagement in den vergangenen Jahren waren super. Der 1. FC Pertolzhofen möchten sich für die gute Zusammenarbeit herzlich bei ihm bedanken und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute." Diese Entscheidung sei laut Zwack gemeinsam mit Voith getroffen worden, der bisherige Trainer "war von Anfang an in die Überlegungen mit eingebunden und unterstützt diesen Schritt voll und ganz."

Thomas Voith kam vor fünf Jahren als Spieler zum Verein und stieg mit in die Kreisliga auf. Vor drei Jahren übernahm er das Traineramt. Wer die Spielgemeinschaft zwischen dem 1. FC Pertolzhofen und dem FC Niedermurach zur kommenden Saison trainieren wird, steht noch nicht fest.
Weitere Beiträge zu den Themen: Pertolzhofen (383)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.