Nikolaus besucht den Adventsmarkt - Erstmals zwei Tage zum Beginn der staaden Zeit
In Rieden gibt es lauter brave Kinder

Das Juniororchester der Blaskapelle St. Georg musizierte zum Auftakt.
(sön) Das Juniororchester der Blaskapelle St. Georg unter Leitung von Elke Beer spielte weihnachtliche Weisen, der Duft von Glühwein zog über den Marktplatz, Kinderaugen strahlten. Bei der Eröffnung des erstmals zweitägigen Adventsmarkts Rieden freute sich KAB-Vorsitzender Johann Szegda über die zahlreichen Besucher. Die scharten sich nach dem Abendgottesdienst mit Pfarrer Gottfried Schubach zwischen den Ständen.

Bürgermeister Erwin Geitner betonte, "das Jahr befindet sich auf der Zielgeraden, unser Adventsmarkt ist ein deutliches Zeichen dafür". Er dankte den Verantwortlichen, die diesen Einstieg in die staade Zeit organisiert hatten. Den zahlreichen Kindern versprach Geitner, "auch heute noch wird der heilige Nikolaus kommen und euch bestimmt etwas mitbringen". Als er dann wirklich auftauchte, drängten sich einige der Kleinen schon ängstlich an ihre Mütter. Die Sprösslinge aus dem Kindergarten begrüßten ihn mit einem Gedicht und einem Lied. Er habe von Gutem und von Bösen in seinem goldenen Buch gelesen, betonte der heilige Mann und erkundigte sich, ob die Kinder auch alle brav seien. Erfreut stellte er fest: "Wir haben hier in Rieden ja lauter brave Kinder."

Einige Ermahnungen mussten aber doch noch sein. Danach leerte der Nikolaus seinen großen Sack, in dem er natürlich Schoko-Weihnachtsmänner für alle mitgebracht hatte. An den Ständen aber gab es bei der katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) Glühwein, Kinderpunsch, Stollen und Lebkuchen, der SPD-Ortsverein war mit Kaffee, Waffeln und Lebkuchen dabei.

Bratwürste und Knacker hatten die Kirwaleit, Glühwein und Jagertee die Vilstalschnupfer im Angebot. Zum Aufwärmen kredenzte Erhard Richthammer "an Likör oder a Schnapserl", selbst gefertigte Holzarbeiten gab's bei Alfons Popp, Schmuck aus Kenia bei Katharina Preischl und Christbäume bei Staufer-Bau.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rieden (3381)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.