Nittenau.
Kurz notiert Erinnerung an die Opfer

Am Sonntag, 28. Dezember, jährt sich der Tag des Bombenabwurfs über Nittenau zum 70. Male. Die Stadt Nittenau nimmt den Jahrestag zum Anlass, der Opfer zu gedenken. Ort des Gedenkens ist die alte Kirche, die ebenfalls Schäden erlitten hatte, aber wiederhergestellt werden konnte. Die Uhrzeit (gegen 11.30 Uhr nach der zweiten Messe) erinnert an den Zeitpunkt 12.05 Uhr, an dem die Bomben einschlugen und 30 Menschen den Tod brachten, darunter auch Kinder. Die Mezzosopranistin Astrid Mathyshek und Kirchenmusiker Rainer Blommer gestalten mit drei Arien von Trauer und Schmerz die mittägliche Stunde. Die offiziellen Worte spricht Bürgermeister Karl Bley.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.