Nittenau.
Polizeibericht Mit Luftgewehr auf Kater geschossen

Erst jetzt wurde bei der Polizei eine Tierquälerei angezeigt, die sich vermutlich schon im August oder September ereignet hat. Bei einer Routineuntersuchung eines Katers fand der Tierarzt einen Fremdkörper im linken Vorderbein des Tiers. Es handelte sich um ein Luftgewehrprojektil, das heraus operiert und der Polizei vorgelegt wurde. Hinweise nimmt die Polizei Nittenau unter 09436 903893-0 entgegen.

Hochsitze beschädigt

Bruck. (ch) Im Gemeinschaftsjagdrevier Vorderthürn wurden seit Mitte Oktober drei Hochsitze umgeworfen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Nittenau entgegen.

Unter Drogen am Steuer

Burglengenfeld. Drogenspezifische Auffälligkeiten stellten Beamte der Polizei am Dienstagabend bei der Kontrolle eines 35-jährigen Autofahrers fest. Nachdem Tests den Verdacht erhärteten wurde eine Blutentnahme veranlasst und dem Mann die Weiterfahrt untersagt.

Einmündung übersehen

Teublitz. Glück im Unglück hatte am Mittwoch eine ortsunkundige, 21-jährige Autofahrerin an der Einmündung der Kreisstraße SAD 8 in die Kreisstraße SAD 1. Die junge Frau befuhr gegen 2.30 Uhr mit ihrem Polo die SAD 8 und übersah die Einmündung, überquerte die SAD 1, fuhr in den Pendlerparkplatz und rutsche noch etwa zehn Meter in ein Waldstück. Hier prallte sie mit ihrem Wagen gegen einen Baum. Bei dem Aufprall wurden die 21-jährige Frau und ihre 19-jährige Beifahrern leicht verletzt. Sie mussten ins Krankenhaus. Der Schaden am " Polo" beläuft sich auf rund 2000 Euro. Die Feuerwehr Teublitz war mit 15 Einsatzkräften zur Ausleuchtung der Unfallstelle im Einsatz.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.