"No Speed" auf der Tagesordnung
Aus der Region

Kemnath.Der Kreisjugendring Tirschenreuth zeichnet im Rahmen seines Jahresprogramms und der Kooperation in der Drogenprävention mit der Initiative "Need No Speed" für drei Veranstaltungen verantwortlich, die das Thema "Jugend & Drogen" zum Mittelpunkt haben.

Die erste Veranstaltung fand am 12. Mai in Tirschenreuth statt. Als Ehrengast konnte KJR-Vorsitzender Jürgen Preisinger Marlene Mortler, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung begrüßen. Bei der zweiten Veranstaltung, die am Mittwoch, 7. Oktober, in der Mehrzweckhalle Kemnath, Foyer über die Bühne geht, haben folgende Gäste zugesagt: Bürgermeister Werner Nickl, Landrat Wolfgang Lippert, Landrat, Gerhard Krones von "Need No Speed", vormals Leiter der Caritas-Suchtambulanz Weiden, und German Helgert, Chef der Realschule Kemnath.

Als Ehrengast kommt Ministerialrat Dr. Georg Walzel. Die Moderation wird an diesem Abend der Präsident des Bayerischen Jugendrings, Matthias Fack, übernehmen. Drogen und insbesondere Crystal Meth sind eine sehr ernst zu nehmende Gefahr für die Jugendlichen in der Oberpfalz, vor allem in der nördlichen Oberpfalz. Immer mehr Drogen werden angeboten und konsumiert. Die Nähe zur tschechischen Grenze spielt in der Region eine nicht unbedeutende Rolle. Aber auch andere Drogen bereiten oftmals Sorgen. Alkohol oder "Legal Highs" (Kräutermischungen und dergleichen) rücken wegen der derzeitigen großen Medienpräsenz der Modedroge Crystal in den Hintergrund.

Sorgen und Probleme der Bevölkerung sollen angesprochen. Informationen und Aufklärung sollen gegeben werden. Bei der Veranstaltung sollen das persönliche Gespräch, der persönliche Austausch beziehungsweise auch der Erfahrungsaustausch im Vordergrund stehen. Eingeladen sind dazu alle an diesen komplexen Thema interessierten Kreise - Verantwortliche in der Jugendarbeit, Eltern, Lehrer, Fachkräfte und Jugendliche.

"Ladies Night" in der Mehrzweckhalle

Kemnath. Das Landestheater Oberpfalz zeigt am Freitag, 30. Oktober, in der Mehrzweckhalle "Ladies Night" von Stephen Sinclair und Anthony McCarten. Die Komödie ist bereits unter den Titel "Ganz oder gar nicht" verfilmt worden.

Sechs Männer, denen das Schicksal übel mitgespielt hat: Die Fabrik, für die sie jahrelang malocht haben, macht dicht, windige Kredithaie verlangen ihr Geld zurück, die Ehefrauen sind entweder ahnungslos ob der finanziellen Misere oder bereits ausgezogen. Und dann gastieren auch noch die Chippendales in der Stadt und erobern die Damenwelt im Sturm.

Um männliche Ehre und Zahlungsfähigkeit wieder herzustellen, entschließen sich die Freunde zu einem gewagten Schritt: Obwohl Bier und harte Arbeit ihre Körper nicht gerade zu Sexsymbolen geformt hat, planen sie ihre eigene Stripshow und kämpfen um ihre Würde, indem sie die Hüllen fallen lassen . . .

Karten für die englische Kultkomödie, transferiert in die Oberpfälzer Gegenwart, gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen unter anderem im Internet unter nt-ticket.de
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.