Nochmals angepackt

Harald Fichtner musste beim Triathlon in Kroatien 90 Kilometer auf dem Rad zurücklegen. Aber hier war die Zeit für ihn genauso in Ordnung wie beim Schwimmen und beim Laufen. Bild: hfz

Sport bestimmt zwar seit Jahren das Leben des Wiesauers Harald Fichtner, aber Wettkämpfe gehörten schon lange Zeit nicht mehr dazu. Bis vor kurzem.

Wiesau. (eg) Aus einer Laune heraus nahm der 53-jährige Harald Fichtner an einem Gewinnspiel teil. Hauptpreis war ein Startplatz bei den offenen kroatischen Langdistanzmeisterschaften im Triathlon. "Als ich den Anruf erhielt, ich könnte dort starten, habe ich zuerst überlegt, ob ich das annehmen soll", erzählt der Sportkaufmann. "Ich trainiere zwar wöchentlich sechs bis sieben Stunden, aber das ist eben nur Freizeitsport. Ein Wettkampf ist etwas anderes." Aber Fichtner nahm an und hatte genau sechs Wochen Vorbereitungszeit.

Er verdoppelte seine wöchentlichen Einheiten, trainierte im Freibad und Hallenbad Schwimmen, stieg vor und nach der Arbeit auf das Rad und lief längere Strecken. Zudem erstellte er für sich eine laktatgesteuerte Leistungsdiagnose. "Ich wollte alles im Griff haben, damit ich nicht übertrainiere." Zudem konnte der Wiesauer auf seine Erfahrungen im Leistungssport zurückgreifen, war er doch 1990 beim Roth-Triathlon dabei. "Aber das ist alles lange her", sagt der 53-Jährige.

Und dann kam der entscheidende Tag. Im kroatischen Porec war es mit 25 Grad noch sommerlich warm. "Es war eine zusätzliche Belastung, da ich die Temperaturen nicht mehr gewohnt war." Aber es lief gut. Nach den zwei Kilometern Schwimmen im Meer (35 Minuten), nach den 90 Kilometern auf dem Rad (2:42 Stunden) und der 22-Kilometer-Laufstrecke war Fichtner in 5:20 Stunden in der Klasse M50 Elfter, im Gesamtklassement war das Platz 144.

Durch diesen Wettkampf motiviert, trainiert der Wiesauer für das nächste Ereignis, den Mainz-Marathon im Mai nächsten Jahres. "An meine Bestzeit von 2:45 Stunden komme ich jetzt sicher nicht mehr ran. Aber die muss ich auch nicht erreichen. Der Genuss soll im Vordergrund stehen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.