"Nordbayerische" der Leichtathleten: Uzman und Schraml oben auf dem Treppchen
Zwei Titel für die DJK Weiden

Nicht nur im Freien, sondern auch in der Halle ein Ass: Quentin Uzman wurde in Fürth über die 800 Meter nordbayerischer Hallenmeister. Bild: bad
Weiden. (bad) Fünf Medaillen bei fünf Starts - erfolgreicher hätte die Ausbeute der Athleten der DJK Weiden bei den nordbayerischen Leichtathletik Meisterschaften U16/U20 in der Halle in Fürth kaum sein können.

Drei Jahre musste der 12jährige Quentin Uzman warten, bis er zum ersten Mal an einer Meisterschaft auf Landesebene teilnehmen durfte. Natürlich war er aufgrund der Meldezeiten favorisiert, doch die Art und Weise wie er das gesamte Läuferfeld über die 800 Meter deklassierte, überraschte selbst seinen Trainer Dieter Bauer. Ohne gefordert zu werden, überquerte Uzman ganz locker die Ziellinie nach 2:27,56 Min. und hatte auf den zweitplatzierten Läufer einen Vorsprung von über 13 Sekunden.

Absolutes Neuland war für die süddeutsche Meisterin über die 800 Meter, Julia Schraml, die 200-Meter- Distanz. Die 15-jährige Kaderathletin der DJK startete in der Klasse U20 und konnte den Sprintspezialistinnen mehr als Paroli bieten. Ein couragierter Lauf in 26,97 Sekunden bescherte ihr völlig überraschend den nordbayerischen Meistertitel über die 200 Meter.

Nur Dettweiler schneller

Die ganz große Überraschung aus Sicht der DJK war aber Christoph Schraml. Der Pechvogel der letzten Saison, den immer wieder Verletzungen zurückwarfen, konnte endlich einmal einige Monate konstant trainieren. Der Lohn war über die 800 Meter die starke Zeit von 2:02,86 Minuten, die die Silbermedaille bedeutete. Nur um 21 Hundertstelsekunden musste sich Schraml dem Sieger Marcel Dettweiler aus Würzburg geschlagen geben. Etwas unter Wert geschlagen wurde Tobias Lingl. Oberschenkelprobleme machten ihm schon die ganze Woche zu schaffen. Trotzdem bedeutete seine Zeit von 2:11,33 Minuten den dritten Platz. Ebenfalls eine Bronzemedaille über 800 Meter sicherte sich Langstreckenspezialistin Tamara Kick. Sie überquerte nach 2:29,55 Minuten die Ziellinie und konnte sich bei ihrem ersten Wettkampf in der Halle ebenfalls mehr als gut behaupten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.