Note 1,0 und 25 Jahre Jubiläum

Die Eins vor dem Komma bekam Pflegefachkraft Sandra Guthmann für ihre Weiterbildung. Daneben ehrte das Seniorenheim Hammergmünd auch noch drei Dienstjubilarinnen.

"Besonders bemerkenswert ist, dass Sandra Guthmann trotz ihrer zwischenzeitlichen Schwangerschaft einen perfekten Abschluss erreichte", betonte Einrichtungsleiterin Martina Günther bei einer Feierstunde im BRK-Seniorenheim. Die Pflegefachkraft Sandra Guthmann schloss ihre Fachweiterbildung zur Gerontofachkraft mit einem "sehr gut" ab. Schon ihre Ausbildung zur Pflegefachkraft lief hervorragend, so dass sie ein Hochbegabtenstipendium für diese Fachweiterbildung in Nürnberg erhielt.

Zur Feier kamen neben BRK-Kreisgeschäftsführer Franz Rath seine Stellvertreterin Edeltraud Sperber und Personalratsvorsitzender Peter Sirtl. Auch drei Mitarbeiterinnen hatten Grund zu feiern. Die Altenpflegerin Christine Panzer, Schwesternhelferin Margit Melchner sowie die Wäscherei-Mitarbeiterin Gertraud Bock halten bereits seit 25 Jahren dem Bayerischen Roten Kreuz die Treue. "Ihr habt Höhen und Tiefen erlebt, habt mitbekommen, wie Kreisgeschäftsführer, Heimleitung, Pflegedienstleitung wechselte. Viele Bewohner, Angehörige und Kollegen kamen und gingen in den letzten 25 Jahren. Die gesetzlichen Anforderungen verlangen viel Einsatz und Flexibilität. Es gab Zeiten mit viel Hektik, Krankheitsausfällen und schweren Pflegefällen. Ihr habt sicher manches Mal gedacht: Mir reicht's, ich geh woanders hin! Aber ihr seid geblieben - und dafür danke ich euch", führte Günther aus. Rath und Sirtl überreichten den Jubilarinnen eine Henry-Dunant-Medaille.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hammergmünd (79)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.